Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

back to Calendar View

TOGETHERTEXT:
Prozessual Erzeugte Texte im Gegenwartstheater

 
  • Thu, 24.01.2019 18:30
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste free entrance
  • Thu, 24.01.2019 19:00
    Lecture Performance SIGNA
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste free entrance
  • Fri, 25.01.2019 from 10:00
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste free entrance
  • Fri, 25.01.2019 20:00
    Lecture Performance La Fleur
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste free entrance
  • Sat, 26.01.2019 10:00
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste free entrance

Participants in the worlds of performance and dramaturgy as well as literary and theater studies explore the current process of text production in the scenic arts, whether it’s texts developed in a collective rehearsal process, generated during the performance with the audience, realized in a research project or created in other ways.

THURSDAY, 24.1.2019

18.30 - 19.00 UHR

Einlass zur P1 über die kmh: "Suada“, szenischer Beitrag der Studierenden des MA Performance Studies der Universität Hamburg; Leitung: Noah Holtwiesche 

SLOT 1 / 19.00 - 20.30 UHR

Antje Pfundtner in Gesellschaft: selbstredend
Amelie Deuflhard (Kampnagel) und Martin Jörg Schäfer (Universität Hamburg): Begrüßung und Einführung
Signa und Arthur Köstler (SIGNA): Also sprach das Publikum
Im Anschluss: Amelie Deuflhard im Gespräch mit Anne Kersting, Annemarie Matzke, Antje Pfundtner, Martin Jörg Schäfer

FRIDAY, 25.1.2019

SLOT 2 / 10.00 - 12.00 UHR / MODERATION: EWELINA BENBENEK (UNIVERSITÄT HAMBURG)

Frauen und Fiktion: YOU ARE A WEAPON! Eine Performance und ihr Entwicklungsprozess
Karin Nissen-Rizvani (Theaterakademie Hamburg): Social Fiction – Theatrale Texterzeugung bei SIGNA

SLOT 3 / 12.30 - 13.30 UHR / MODERATION: MARTIN JÖRG SCHÄFER (UNIVERSITÄT HAMBURG) 

Nikolaus Müller-Schöll (Goethe-Universität Frankfurt a.M.): Vom Skript 
Katharina Pewny (Ghent University): Dramaturgien der Mehrsprachigkeit und Migration

SLOT 4 / 15.00 - 16.30 UHR / MODERATION: ANNE RIETSCHEL (UNIVERSITÄT HAMBURG)

Miriam Dreysse (Universität der Künste Berlin): Wo soll denn jetzt der Text herkommen? Autorschaft im zeitgenössischen Theater
Stefan Tigges (Universität für Musik und darstellende Kunst Graz): Stückentwicklungen. Aktuelle künstlerische Positionen und Diskurspotentiale

SLOT 5 / 17:00 - 18.30 UHR / MODERATION: UTA LAMBERTZ (KAMPNAGEL) 

Roundtable zu prozessual erzeugten Theatertexten
Mit: Nadine Jessen (Kampnagel), Anja Kerschkewicz (Frauen und Fiktion), Sybille Meier (Deutsches Schauspielhaus), Christina Zintl (Stückemarkt des Theatertreffens)

SLOT 6 / 20.00 - 21.30 UHR / MODERATION: JÖRN ETZOLD (RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM)

Monika Gintersdorfer und Franck Edmond Yao (La Fleur, Gintersdorfer/Klaßen): Freie Rede ist nicht unbedingt gute Rede
Im Anschluss: Jörn Etzold im Gespräch mit Monika Gintersdorfer, Franck Edmond Yao

SATURDAY, 26.1.2019

SLOT 7/ 10.00 - 12.00 / MODERATION: EWELINA BENBENEK (UNIVERSITÄT HAMBURG)

Katrin Trüstedt (Yale University): Externalization: The Exil Ensemble‘s Hamletmaschine
Julia Prager (TU Dresden): Lücken lesen, Lücken texten: Exophone Verfahren bei Yael Ronen und Sebastian Nübling

Abschluss und Ausblick <


back to Calendar View top of page

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de