Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht
  • 17.10.2018

    Migrantpolitan auf Kampnagel mit „The Power of the Arts“-Preis für eine offene Gesellschaft ausgezeichnet

    Das Migrantpolitan auf Kampnagel ist als eins von vier Projekten Deutschlandweit 2018 von der Initiative The Power of The Arts ausgezeichnet worden. Die ausgewählten Projekte, „die sich mittels der Kultur für eine offene Gesellschaft und ein „neues Wir“ engagieren“, erhalten je 50.000 Euro Preisgeld. Das Migrantpolitan ist ein Labor und ein Treffpunkt, in dem neue Formate des Zusammenarbeitens und künstlerische Produktionen entwickelt werden. Der selbstverwaltete Veranstaltungsort bietet geflüchteten Künstler*innen einen Einstieg in Hamburgs Kreativszene und auch langfristige Berufsperspektiven. Im Migrantpolitan sind beispielsweise so erfolgreiche Veranstaltungsreihen wie ORIENTAL KARAOKE oder DUBKE –ADVENTURES IN ARAB TECHNO entstanden, die im Kampnagel-Club präsentiert werden. Oder die zehnteilige Serie HELLO DEUTSCHLAND – DIE EINWANDERER, die regelmäßig mittwochs im Migrantpolitan gezeigt und demnächst auch online zur Verfügung stehen wird.
     
    Mit der Power of the Arts – Förderung wird 2019 die mehrteilige deutsch-arabische Soap RAMADRAM produziert als ironisches Porträt einer jungen diasporischen Generation in Deutschland.
     
    The Power of the Arts ist eine Initiative der Philip Morris GmbH für die eine Jury bestehend aus Dr. Hans-Jörg Clement (Konrad-Adenauer-Stiftung), Samy Deluxe (Rapper), Ralf Fücks (Autor), Kübra Gümüsay (Publizistin und Aktivistin), Erika Hoffmann (Sammlung Hoffmann), Lamya Kaddor (Autorin und Islamwissenschaftlerin), Diana Kinnert (Politikerin, Unternehmerin und Autorin) und Clemens Schick (Schauspieler) die vier Preisträger-Projekte ausgewählt hat.
     

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de