Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht
  • 15.11.2019

    60 Millionen Euro vom Bund für Kampnagel Generalsanierung zugesagt

    Der Bund stellt 60 Millionen Euro für eine Generalsanierung und umfassende Modernisierung von Kampnagel zur Verfügung. Diese Summe hat der Haushaltsausschuss des Bundestages in seiner Sitzung am 14.11. 2019 bewilligt.

    „Ich freue ich mich sehr, dass Kampnagel nun auch unter baulichen Aspekten State of the Art wird“, erklärt Kampnagel Intendantin Amelie Deuflhard. „Das ist eine Riesenanerkennung unserer künstlerischen Arbeit. Gleichzeitig können wir damit Kampnagel als eines der führenden Produktionszentren Europas auch architektonisch, technisch und ökologisch zum Vorreiter machen. Dafür danke ich den Abgeordneten des Deutschen Bundestages und Johannes Kahrs, der das Projekt leidenschaftlich unterstützt hat.“

    Kampnagel ist eine international renommierte Produktions- und Spielstätte für ein spartenübergreifendes Programm zeitgenössischer Künste und wichtiger Impulsgeber für gesellschaftliche Debatten. Entstanden ist das Produktionshaus mit sechs Bühnen und insgesamt über 2000 Plätzen zu Beginn der 1980-erJahre in den Hallen einer ehemaligen Kranfabrik. Nach knapp 40 Jahren Spielbetrieb in einem provisorisch gewachsenen und technisch veralteten Haus besteht dringender Modernisierungsbedarf, um den künstlerischen und technischen Ansprüchen, aber auch den Bedürfnissen des Publikums gerecht zu werden.

     

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de