Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

EUROPE BEYOND ACCESS

2018-2022

Als europäisches Kooperationsprojekt wird Europe Beyond Access in den kommenden 4 Jahren Künstler*innen mit Behinderung massiv dabei unterstützen, die Glasdecke des zeitgenössischen Theater- und Tanzsektors zu durchbrechen: es geht darum, die Karrieren derjenigen, die als behinderte Künstler*innen immer noch massiv marginalisiert werden, zu fördern, ihren Projekten professionellere Rahmen- und Produktionsbedingungen zu bieten und sie durch aktives Touring international bekannter zu machen. Mit den sieben Partnerinstitutionen soll ein Netzwerk führender Mainstream-Organisationen geschaffen werden, die sich committen, Arbeiten von Künstler*innen mit Behinderung zu beauftragen, zu produzieren und in ihren Hauptprogrammen zu präsentieren. Darüber und über entsprechende Vermittlungsarbeit sollen die Werke von Künstler*innen mit Behinderung von dem ihnen zu Unrecht anhaftenden Image des „Laienhaften“ und ihrer Degradierung als „Sozialprojekte“ befreit werden; europäische Zuschauerschaften und Professionals sollen stärker für die hochqualitativen und innovativen Arbeiten jener Künstler*innen interessiert werden.
In den kommenden 4 Jahren werden hierzu insgesamt 4 Mio. Euro bereitgestellt werden; davon 2 Mio. aus Förderung des Programms „Creative Europe“, weitere 2 Mio. über die Projektpartner selbst.

Die Co-Partner des Projektes sind: British Council (UK), Onassis Cultural Centre (Griechenland); Holland Dance Festival (Niederlande), Per.Art (Serbien), Skånes Dansteater (Schweden), Oriente Occidente (Italien).

 

Europe Beyond Access in Bilder:

Für sehbehinderte Benutzer*innen steht ein Audio-Trailer auf Englisch zur Vorstellung des EU-Projekts Europe Beyond Access zur Verfügung.

 

EBA & KAMPNAGEL:
 

- FokusTanz #5 BOYS*BOYS*BOYS*,13.-16.02 2019:

- EBA-Launch im Disability Arts International Newsletter vom 21.02.2019

 

 

 

 

nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de