Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

THEHOST.IS: Residenzprogramm für Kunst und Digitalität

 
  • © Kampnagel

Mit THEHOST.IS starten Kampnagel und die Deichtorhallen am 15. März eine neue Reihe von Residenzen für Kunst und Digitalität. Bis Ende des Jahres 2023 sind insgesamt fünf thematische Programme geplant, die jeweils von einem Host thematisch geprägt werden und jeweils drei internationale Resident*innen einladen, diskursiv-experimentell an der Schnittstelle zwischen Kunst und Digitalisierung an eigenen Projekten zu forschen – zum Teil vor Ort, zum Teil online. Die Residenzen werden von einem Vernetzungsprogramm begleitet, das mit verschiedenen z.T. regelmäßigen Veranstaltungen und Formaten lokal und online Akteur*innen der Hamburger und internationalen Szene miteinander vernetzten, Austausch und Kooperationen ermöglichen und stärken möchte. Das erste Residenzprogramm wird von der kanadischen Künstlerin Darsha Hewitt geleitet und beschäftigt sich unter dem Titel »How to Beam« mit experimentellen künstlerischen Wegen der Telekommunikation.

SEASON 1: THEHOST.IS/DARSHAHEWITT: HOW TO BEAM – DIY TELEPORTATION FOR HYBRID TIMES

Darsha Hewitts künstlerische Arbeit wird auch als »Medien-Archäologie« bezeichnet. Durch Manipulation, Dekonstruktion und Experimentieren mit veralteter Haushaltstechnologie entmystifiziert sie auf ironische und humorvolle Art und Weise verborgene Systeme in der Technologie und spürt so die in der kapitalistischen Kultur eingebetteten Strukturen von Wirtschaft, Macht und Kontrolle auf. Für das von ihr geleitete Residenzprogramm »How to beam – DYI Teleportation for Hybrid Times« lädt sie drei Künstler*innen ein, in deren Arbeiten die Verflechtungen zwischen Mensch und Digitalisierung im Mittelpunkt stehen. Nadja Buttendorf (DE), Dasha Ilina (RU/FR) und Olsen Wolf (DE) werden mithilfe kollaborativer Low-Tech-Strategien neue Modelle des »Selbst« erfinden, und mit Körperlichkeit und Präsenz in der digitalen und realen Welt experimentieren. Geplant ist auch öffentliches Programm, z.B. die »Virtual Visitor Werkstatt«, Workshops und Vorträge sowie Vernetzungstreffen für interessierte Künstler*innen, Tech-Nerds und Laien.

ABSCHLUSSPRÄSENTATION HOW TO BEAM: DIY TELEPORTATION FOR HYBRID TIMES

Fr-10.06. bis So-12.06.
Die Residenz-Künstler*innen stellen ihre Werke vor und laden zu praktischen Sci-Fi-Happenings, Workshops, Vorträgen und experimentellen Interaktionen ein.

Veranstaltungsliste

Eröffnung des Abschlussprogramms
Do-09.06. 18:00-22:00 / Kampnagel – kx

Ausstellung Teil 1
Fr-10. & Sa-11.06. 13:00-21:00 & So-12.06. 13:00-16:00 / Kampnagel – kx

Ausstellung Teil 2, Eröffnungsveranstaltung & Finissage
Sa-18. bis So-26.06. / Deichtorhallen - Klub der Künste Container

Happening -  Becoming Cultish or Brochures for a Digitally (Tele-)Present World
Sa-11.06. 14:00-17:00 / Kampnagel – kx

Vorträge

Alternative (Origin) Stories: Socialist Perspectives for DIY Computer Games
Fr-10.06. 19.00-20:30 / Kampnagel – kx

Mit Nadja Buttendorf und Jaroslav Švelch

From Digital Dualism to Space Colonization: The Conundrum Tech Solutionism and Care in Hybrid Spaces
Sa-11.06. 19:00-20:30 / Kampnagel – kx

Mit Dasha Illina und Réka Gál

Digital Nirvana: Binary Afterlife and Critical Trans - Post Humanist  approaches to immortality
So-12.06. 16:00-17:30 / Kampnagel – kx

Mit Olsen und Dr. Janine Loh


Das Programm

Donnerstag, 24.03.2022

Mittwoch, 04.05.2022

Mittwoch, 11.05.2022

Donnerstag, 19.05.2022

Freitag, 27.05.2022

Donnerstag, 09.06.2022

Freitag, 10.06.2022

Samstag, 11.06.2022

Sonntag, 12.06.2022


nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de