Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

+++ WIR SIND VIELE! +++ Ab sofort können neben Institutionen auch Privatpersonen gegen rechte Tendenzen und Einflussnahme auf die Kunst- und Kulturszene unterzeichnen! -> unter www.dievielen.de

Zurück zur Übersicht

Swoosh Lieu:
Who moves?! - Eine performative Montage der Beweggründe

 
  • © Hanke Wilsmann
  • © Hanke Wilsmann
Theater & Performance / Rollstuhlgerecht
  • Dauer: ca. 70 Min
  • Tickets: 15 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro)
  • in deutscher und englischer Sprache

  • Do, 07.02.2019 20:00 [Premiere]
    Kampnagel – K1 Tickets
  • Fr, 08.02.2019 20:00
    Kampnagel – K1 Tickets
  • Sa, 09.02.2019 20:00
    Kampnagel – K1 Tickets

Boote, Zäune, Züge, Camps, das offene Meer, Menschenmengen im Transitraum – das sind Bilder von Migration, die die mediale Darstellung dominieren. Wer macht diese Bilder und wie kommen Frauen darin vor? Was verraten Bilder und wie können sie anders erzählen, wenn sie gemeinsam de- und remontiert werden? Mit WHO MOVES?! wirft das Frankfurter Kollektiv Swoosh Lieu einen feministischen Blick auf das Thema Migration. Ausgehend von einer gemeinsamen Bildbetrachtung setzen sich Swoosh Lieu an den Montagetisch der Beweggründe, stellen dabei die Frage nach der Macht der Bilder und dem Privileg des Blicks. Ihre feministische Perspektive umfasst nicht nur die thematische Auseinandersetzung, sondern auch die hierarchiefreie Organisation aller Bühnenelemente. Für ihr aktuelles Stück finden die Künstlerinnen visuelle und räumliche Entsprechungen für die Flüchtigkeit von Erinnerungen, für die Subjektivität von Bildern, für die Fragmenthaftigkeit der im Theaterraum eingefangenen Realität und für das fast unmögliche Vorhaben, keine dominierende Perspektive vorzugeben. WHO MOVES?! ist der zweite Teil ihrer »What is the Plural of Crisis?« Trilogie. Zuletzt waren Swoosh Lieu im Rahmen der Tanzplattform 2014 auf Kampnagel zu Gast mit THE FACTORY. EINE BESETZUNGSPROBE.


Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, das Frauenreferat der Stadt Frankfurt, die Rudolf-Augstein-Stiftung, die Gerda Weiler Stiftung und die Naspa-Stiftung. Ein Projekt im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de