Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Digifem
Ashley Baccus-Clark:

Vortrag: Black + speculative futures

 
  • © Zack Arp
Rollstuhlgerecht / Theorie
  • Tickets: Digifem Tagesticket: 5 Euro
  • in englischer Sprache

  • Sa, 30.11.2019 20:30
    Kampnagel – KMH Tickets

Virtuelle Realitäten zu erschaffen und sie direkt – per Brille und Kopfhörer – für andere sichtbar und erlebbar zu machen: diese Technologie trägt vielleicht mehr revolutionäres Potenzial in sich, als man auf den ersten Blick annehmen mag. Ashley Baccus-Clark zeigt am Beispiel der Virtual Reality, wie sie mit futuristischen Bildern anderer Welten auf neurologischer und kultureller Ebene in weiß und männlich geprägte Technologien interveniert. Sie ist Molekular- und Zellbiologin (University of California, San Francisco), transdisziplinäre Künstlerin und Teil des Kollektivs Hyphen-Labs, Artist in Residency am MIT Center for Art, Science & Technology und US Artist fellow in Media. Sie nutzt neue Medien und Methoden des digitalen »Storytelling« um Erkenntnisse über Kognition und Erinnerung mit Fragen nach Rassismus, Empowerment oder Traumata zu verknüpfen.

#BLACKSPECULATIVEFUTURES #VIRTUALREALITY #REVOLUTIONNOW #MOLECULARBIOLOGY #ART #COGNITION #ITSALLINYOURHEAD #INSIDEYOURBRAIN

 

TIPP: Ashley Baccus-Clark ist u.a. Teil des Kollektivs Hyphen-Labs. Installation von Hyphen-Labs ab 18:00 geöffnet


DIGIFEM: GESAMTES PROGRAMM

Der dreitägige Fokus zu Formen des »digitalen Feminismus« versammelt Vorträge, Video- und Rauminstallationen, Workshops und DJ-Sets von internationalen und Hamburger Künstler*innen. Die Uraufführungen und Auftragsarbeiten schauen in Vergangenheiten und Zukünfte, verrauschen Bilder und Sounds – alles ebenso analog wie digital. Sind wir alle bereits »slaves to the algorithm« oder gibt es Auswege aus der digitalen Reproduktion von Ungleichheiten? Die Vertreter*innen der queerfeministischen Avantgarde geben diverse Einblicke in diese medialen Welten, lokalen Bezüge und globalen Echokammern. Bots können lügen, aber Bits beißen nicht!

TAG 1 (28.11.2019)

Installationen jeweils ab 18:00:
PARADISE – Leyla Yenirce & Mazlum Nergiz
I AM NOT A LOCAL GIRL – Cornelia Sollfrank & #purplenoise
NEUROSPECULATIVE AFROFEMINISM -  Hyphen-Labs
HOUSEWIVES MAKING DRUGS / MOLECULAR QUEERING AGENCY – Mary Maggic
20:30: Vortrag von Mutale Nkonde RACIAL LITERACY IN TECHNOLOGY

TAG 2 (29.11.2019)

Installationen jeweils ab 18:00 (siehe Tag 1)
20:30: Vortrag von Cornelia Sollfrank THE ART OF MAKING TROUBLE
ab 22:30: DJ-Set by Cri$py C

TAG 3 (30.11.2019)

Installationen jeweils ab 18:00 (siehe Tag 1)
15:00-17:00: Workshop mit Mutale Nkonde TAKING ACTION – RACIAL LITERACY IN TECH
17:00-19:00: Workshop mit Safa Ghnaim DATA 101 & YOUR DATA DETOX
20:30: Vortrag von Ashley Baccus-Clark BLACK + SPECULATIVE FUTURES
22:00: Lecture Juliana Huxtable
ab 23:00: DJ-Set Juliana Huxtable

Übersicht des gesamten Themenfokus auf kampnagel.de/digifem

 


Digifem wird gefördert vom Elbkulturfonds und im Rahmen desBündnisses der internationalen Produktionshäuservon der Beauftragten für Kultur und Medien.
 


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de