Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Transgeneratoren
Wer hat Macht über die Zukunft?:

Jim Anton (13 Jahre) im Gespräch mit Luisa Neubauer und Roda Verheyen

 
  • Jim Anton, Luisa Neubauer, Roda Verheyen
    © Neubauer: Oguz Yilmaz, Verheyen: Dinah Hayt
  • Luisa Neubauer bei Fridays For Future
    © Jörg Farys
Kids / Theorie
  • Fr, 29.05.2020 18:00

Jim Ismael Anton (13 Jahre alt) hat Luisa Neubauer von Fridays for Future und Roda Verheyen (Anwältin für Greenpeace und Spezialistin für Grundrechte und Klima) eingeladen, über folgende Fragen zu sprechen: In der Corona-Krise sind vor allem alte Menschen bedroht, in der Klima-Krise vor allem junge. Steht das im Zusammenhang damit, wie umfassend die Politik in alles eingreift? Was verbindet Corona und Klimakrise? Immerhin werden durch Corona die Klimaziele 2020 überraschend doch noch erreicht. Führt Corona vielleicht zu einer Solidarisierung zwischen Alt und Jung, die anschließend auch in die andere Richtung funktioniert? So dass auch für das Klima gemeinsam die nötigen Schritte getan werden können? Wie können wir diesen Effekt verstärken, dafür Kampagne machen?
 

TRANSGENERATOREN: Kunst & Politik für Kinder & Erwachsene

Eine Reihe von PROFUND e.V. in Zusammenarbeit mit Kampnagel und FUNDUS THEATER / Theatre of Research

Durch die Corona-Krise hat sich das für Mai 2020 geplante Transgeneratoren-Festival in eine Reihe verwandelt. Wir bleiben also dran. Solidarität zwischen den Generationen – das ist mit Corona noch wichtiger geworden. Und gerade jetzt müssen wir neu darüber nachdenken, wie Alte und Junge sich begegnen und füreinander einstehen können. Kinder verzichten in dieser Zeit auf so vieles. In der Reihe Transgeneratoren sollen sie deshalb um so lauter zu hören sein. Wir beginnen die Reihe mit dem Gespräch WER HAT MACHT ÜBER DIE ZUKUNFT. Weiter geht es dann in der kommenden Spielzeit. Über die weiteren Programmpunkte des Festivals auf Kampnagel halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

Kinder entdecken neue Protestformen, Erwachsene nutzen die Freiheit der Kunst, um für Kinder neue Rechte zu erstreiten, Kinder und Erwachsene gemeinsam interpretieren Performancekunst neu und kommen als Forscherinnen in Sachen Zukunft zusammen – immer mehr Stimmen stellen die Aufteilung der Welt in Kinder und Erwachsene in Frage. Und zwar vor dringendem politischen Hintergrund: Kinder sind nicht nur weit überdurchschnittlich von Armut betroffen, sie sind auch “free as free range chicken“ (Chris 12 Jahre, Dublin). Nicht sehr frei also. Zugleich machen ihnen die Erwachsenen zukünftige Ressourcen streitig. Mit dem TRANSGENERATOREN Festival schaffen der PROFUND Verein, Kampnagel und das FUNDUS THEATER das erste internationale Forum für transgenerationelle Kunst und Politik: wir spielen Wahrheit oder Wagnis (Kinder vs. Erwachsene), wir laden zu einer Konferenz für Performance-Einsteigerinnen aller Altersstufen und zum Selbstversuch mit Süßigkeiten. Zu erleben sind aktuelle Arbeiten und Projekte aus fünf verschiedenen Ländern, die Kinder und Erwachsene auf neue Weise zusammenbringen.

Ein Interview von Christoph Twickel mit seiner Tochter Romy (13) über das Gespräch "WER HAT MACHT ÜBER DIE ZUKUNFT" (PDF Download).



PROFUND e.V. in Kooperation mit FUNDUS THEATER / Theatre of Research und Kampnagel gefördert im Rahmen des Elbkulturfonds.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de

Hinweis zum Datenschutz

Wir verwenden auf unserer Webseite ausschließlich essentielle Cookies. Mehr zu den erhobenen Daten und eingebundenen Diensten Dritter können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.