Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

+++ WIR SIND VIELE! +++ Ab sofort können neben Institutionen auch Privatpersonen gegen rechte Tendenzen und Einflussnahme auf die Kunst- und Kulturszene unterzeichnen! -> unter www.dievielen.de

Zurück zur Übersicht

Mohammad Al Attar / Omar Abussada:
The Factory

 
  • © David Baltzer
  • © Ant Palmer
  • © Ant Palmer
  • © David Baltzer
  • © David Baltzer
  • © David Baltzer
  • © David Baltzer
  • © David Baltzer
  • © David Baltzer
  • © David Baltzer
  • Dauer: 105 Min.
  • Tickets: 22/14 Euro (Erm. ab 9 Euro, [k]-Karte ab 7 Euro)
  • Do, 14.03.2019 20:00 [Premiere]
    Kampnagel – K2 Tickets
  • Fr, 15.03.2019 20:00
    Kampnagel – K2 Tickets
  • Sa, 16.03.2019 20:00
    Kampnagel – K2 Tickets

Nach den Erfolgsproduktionen WHILE I WAS WAITING und IFIGENIA setzen sich Mohammad Al Attar und Omar Abussada mit den kolossalen Umwälzungen, die auf ihrer Heimat Syrien lasten, fort. Das Theater wird zum Versuch, die teuflischsten Gesichter des Krieges zu demaskieren: die Allianzen von Geld und Macht. Realer Referenzpunkt für THE FACTORY ist die in Nord-Syrien befindlichen Jalabiya- Zementfabrik, die das Unternehmen Lafarge 2007 von dem ägyptischen Unternehmen Orascom erwarb. »Finanzierung von Terrorismus und Mittäterschaft bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit« – so lauten einige der Vorwürfe, die aktuell in einem Ermittlungsverfahren gegen den französischen Baustoffkonzern Lafarge erhoben werden. Über fünf Millionen Euro sollen nach Syrien geflossen sein, um das Werk nördlich von Aleppo weiterbetreiben zu können. Ein Teil dieses Geldes soll dem IS zugeflossen sein. Anhand der Geschichte der Fabrik zeichnet das dokumentarische Theaterstück die Chronik der politischen Ereignisse in der Region während des beginnenden Krieges nach.


»The Factory ist ein starker, gut gespielter Abend, Dokumentartheater mit surrealen Momenten« Deutschlandfunk Kultur  

Gefördert von der Zeit Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius im Rahmen der Reihe »Zeit für Welttheater«.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de