Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DON'T YOU WORRY, SUMMER IS COMING! Der Pre-Sale für ausgewählte Veranstaltungen des Internationalen Sommerfestivals 2019 ist gestartet!

Zurück zur Übersicht

EuropaCamp der ZEIT-Stiftung - React. Act. Democracy
Monster Truck / The Footprints of David:

Sorry

 
  • © Florian Krauss
  • © Florian Krauss
  • © Florian Krauss
  • © Florian Krauss
  • © Florian Krauss
  • © Florian Krauss
  • © Florian Krauss
Theater & Performance / Rollstuhlgerecht
  • Dauer: ca. 75 Min.
  • Tickets: 18 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 9 Euro)
  • Do, 25.04.2019 20:00 [Premiere]
    Kampnagel – P1 Tickets
  • Fr, 26.04.2019 20:00
    Kampnagel – P1 Tickets
  • Sa, 27.04.2019 20:00
    Kampnagel – P1 Tickets

Auf einer weißen Spielfläche treffen fünf dünne Schwarze Waisenkinder aus der Mega-Metropole Lagos auf einen dicken weißen Mann. Kindliche Unschuld trifft auf den sprichwörtlichen Fremden, der Kindern Schokolade anbietet, postkoloniale Chancenlosigkeit auf die stereotype Verkörperung von Europas kolonialer Schuld, zeitgenössischer nigerianischer Tanz auf europäisches Konzepttheater. Ein Horrorfilm der ganz eigenen Art nimmt seinen Lauf – eine interkulturelle Begegnung als albtraumhaftes Spiel ohne Grenzen, bei dem letztlich unklar ist, wer der Gewinner ist. SORRY beschäftigt sich mit den (Un)Möglichkeiten einer Begegnung auf Augenhöhe im Schatten asymmetrischer postkolonialer Machtverhältnisse und balanciert dabei in Monster Truck-typischer Weise immer wieder knapp am Unaushaltbaren vorbei. Hatten die Berliner Künstler*innen auf Kampnagel zuletzt mit DSCHINGIS KHAN und REGIE Kontroversen provoziert und auch mit WELCOME TO GERMANY wichtige Debatten angestoßen, so ist die international gefeierte Arbeit SORRY in Zusammenarbeit mit dem nigerianischen Choreografen Segun Adefila die vielleicht konsequenteste Weiterführung ihrer künstlerischen Strategie.


  • Mit: The Footprints, Andreas Klinger
  • Konzept: Monster Truck, Segun Adefila
  • Dramaturgie: Marcel Bugiel
  • Sound: Alice Ferl
  • Licht und Technische Leitung: Stine Hertel
  • Künstlerische Mitarbeit: Oluwaseun Awobajo
  • Künstler*innenbetreuung: Theresa Pommerenke, Abiodun Sinat Adefila
  • Produktionsleitung: ehrliche arbeit - freies Kulturbüro

Eine Produktion von Monster Truck und The Footprints in Koproduktion mit Theater Rampe Stuttgart, Forum Freies Theater Düsseldorf, Goethe-Institut Nigeria und SOPHIENSÆLE.

Gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes sowie durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten, Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de