Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Beyond the Lone Offender
Dan Thy Nguyen:

Sonnenblumenhaus

 
  • © Nico Scagliarini
  • Fr, 24.06.2022 18:00
    Eintritt frei mit Anmeldung über den Ticktlink
    Kampnagel – K1 Eintritt frei

1992 belagerten hunderte Neonazis und tausende Anwohner*innen tagelang eine Erstaufnahmestelle für Asylsuchende und einen angrenzenden Wohnblock ehemaliger vietnamesischer Vertragsarbeiter*innen in Rostock-Lichtenhagen. Über Tage heizte sich die Stimmung auf, ohne dass die Polizei nennenswert intervenierte. Schließlich flogen Brandsätze und die Gebäude wurden gestürmt. 30 Jahre nach den schwerwiegenden und folgenreichen Ereignissen dokumentiert das „Sonnenblumenhaus“ das größte und fast vergessene rassistische Pogrom der deutschen Nachkriegsgeschichte und verarbeitet die Sicht der Überlebenden.

 

Aufgrund zahlreicher Absagen findet die Konferenz BEYOND THE LONE OFFENDER des Goethe-Instituts Hamburg auf Kampnagel nicht im geplanten Umfang statt. Die offizielle Pressemitteilung des Goethe-Instituts dazu finden Sie hier.

Sie sind weiterhin herzlich eingeladen zu verschiedenen künstlerischen Beiträgen, die nach enger Absprache mit den Künstler*innen, Initiativen und Betroffenen dennoch auf Kampnagel stattfinden werden, um Gedenk- und Erinnerungsräume zu bieten:

Nuran David Calis / Schauspiel Köln: MÖLLN 92/22, 24. und 25.06. / 20:00

Mandeep Raikhy: DANCING THE SECULAR - EIN CHOREOGRAFISCHER SPAZIERGANG DURCH HAMBURG, 25.06. / 12:00

Bildungsinitiative Ferhat Unvar: TOT SIND WIR ERST, WENN MAN UNS VERGISST - Ein Gedenk- und Erinnerungsraum, 25.06. / 18:30

Film: Eine deutsche Partei, Alabama Kino, 26.06. / 15:00


  • Mit : Claudiu M. Draghici, Jan Katzenberger, Djamila Manly-Spain
  • Regie: Dan Thy Nguyen

Supported by the City of Hamburg, BASFI

Ein Projekt im Rahmen der Konferenz BEYOND THE LONE OFFENDER gefördert vom Zentrum für internationale Bildung des Goethe Institut Hamburg.

 

Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de