Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2019
Kris Verdonck:

SOMETHING (out of nothing)

 
  • © A Two Dogs Company / Kris Verdonck & ICK ©Bas de Brouwer
  • © Alwin Poiana
  • © Kristof Vrancken
  • © Alwin Poiana
  • © Alwin Poiana
  • © Alwin Poiana
  • © Alwin Poiana
  • © Kristof Vrancken
  • © Kristof Vrancken
Theater & Performance / Tanz / Kunst / Auf Kampnagel / Rollstuhlgerecht
  • Mi, 14.08.2019 20:30 [Deutschlandpremiere]
    Kampnagel – K2
  • Do, 15.08.2019 20:30 [Publikumsgespräch]
    Kampnagel – K2
  • Fr, 16.08.2019 20:30
    Kampnagel – K2
  • Sa, 17.08.2019 20:30
    Kampnagel – K2

Die Zukunft ist zwar düster, aber bild- und soundgewaltig: eine synästhetische Theaterüberwältigung in Zeiten des Klimawandels.

Kaum jemand hat in den vergangenen Jahren so bildmächtige und beunruhigende Bühnenlandschaften entworfen wie Kris Verdonck. Der belgische Bildende Künstler und Theatermacher hat sich immer wieder mit existenziellen Fragen in post-apokalyptischen Szenarien beschäftigt (auf Kampnagel zuletzt 2008), und mit seiner neuesten Theaterüberwältigung reagiert er nun auf die Frage, was Existenz im Angesicht der ökologischen Katastrophe und in einer Welt ohne Menschen bedeutet. Was, wenn die Natur zum Albtraum wird und die Stille unendlich? Fragen, die das Stück zur perfekten sinnlichen Erweiterung unseres Themen-Fokus zu Ideologien und Kulturen um den Klimawandel machen.

In der Transitzone zwischen Bildender Kunst und Theater, Installation und Performance, Tanz und Architektur begibt sich Verdonck auf einen synästhetischen Trip an den Abgrund der Welt u.a. mit dem langjährigen ROSAS-Tänzer Mark Lorimer, der Performerin Ula Sickle und der Noise-Cellistin Leila Bordreuil. Die Performer*innen bevölkern wie Geister eine große Bühnenlandschaft, die als Theaterzauberkiste eine beeindruckende visuelle Kraft entfaltet – und in unseren klimadystopischen Zeiten einmal mehr an die Fragilität von Kunst und menschlicher Existenz erinnert.


Internationales Sommerfestival 2019 / Kris Verdonck: SOMETHING (out of nothing) from Kampnagel on Vimeo.

 


  • Konzept: Kris Verdonck
  • Dramaturgie: Kristof van Baarle
  • Tanz: Mark Lorimer, Ula Sickle, Sophia Dinkel, Edward Lloyd
  • Cello / Komposition: Leila Bordreuil
  • Voice-Over: Tawny Andersen
  • Kostüme: Eefje Wijnings
  • Kostümeassistenz: Karolien Nuyttens
  • Licht: Jan Van Gijsel
  • Bühne: Kris Verdonck, Eefje Wijnings
  • Software & Electronics: Vincent Malstaf
  • Technische Leitung: Jan Van Gijsel
  • Technische Assistenz: Maarten Heijdra, Hugo van der Veldt
  • Sound Engineer: Victor Hidalgo

PRODUKTION A Two Dogs Company / ICK Amsterdam KOPRODUKTION Spring Festival, Kaaitheater, KFDA GEFÖRDERT DURCH Tax Shelter of the Belgian Federal Government, Flemish Community Commission (VGC)


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de