Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Saša Asentić:
Revolution won't be performed. KULTURELL-KÜNSTLERISCHES PROGRAMM DER EUROPÄISCHEN BEWEGUNG »SOLIDARITY FOR GREECE«

 
  • © Frank Egel
Theater & Performance / Tanz
  • Mi, 27.11.2013 20:00 [Premiere, Uraufführung]
    in engl. Sprache
    Treffpunkt Kasse
  • Do, 28.11.2013 20:30 [Uraufführung]
    in engl. Sprache
    Treffpunkt Kasse
  • Fr, 29.11.2013 20:30 [Uraufführung]
    in engl. Sprache
    Treffpunkt Kasse

»Kunst ist nicht ein Spiegel, den man der Wirklichkeit vorhält, sondern ein Hammer, mit dem man sie gestaltet«: Ausgehend von dem kommunistischen Choreografen – und geborenen Barmbeker – Jean Weidt und seiner Gruppe »Die Roten Tänzer« entwirft Saša Asentić eine kritische Reise durch die letzten Revolutionen der europäischen Gemeinschaft. REVOLUTION WON’T BE PERFORMED sucht nach der Rolle von Tanz und Performance in diesen Schwellenmomenten der Geschichte. Kampnagel präsentiert die Uraufführung des Projektes, das die Darstellbarkeit von Revolution, die Verbindung von Tanz, Krieg und Arbeit sowie die Rolle von Kunst in der heutigen und der morgigen Gesellschaft thematisiert*. Der in Serbien und Deutschland arbeitende Choreograf und Kulturaktivist Saša Asentić war auf Kampnagel bereits mit MY PRIVATE BIO-POLITICS im LIVE ART FESTIVAL 2011 zu Gast.

*Sollen wir die Grenzen der Kunstwelt verlassen und uns einer revolutionären sozialen Bewegung anschließen?


  • Künstlerische Leitung: Saša Asentić
  • Dramaturgie: Ana Vujanović, Heike Bröckerhoff (Assistenz)
  • Choreografie: Alexandre Achour, Saša Asentić, Olivera Kovačević Crnjanski
  • Video: Marta Popivoda , Nataša Damnjanović (Video Editing)
  • Website Redaktion: Milan Marković Matthis (Website Redaktion)
  • Künstler/ in: Mitarbeiter und Performance: Alexandre Achour, Saša Asentić, Heike Bröckerhoff, Dragana Bulut, Zeina Hanna, Olivera Kovačević Crnjanski, Marta Popivoda, Helen Schröder, and Ana Vujanović

REVOLUTION WON’T BE PERFORMED ist ein Tanzfonds Erbe Projekt – Eine Initiative der Kulturstiftung
des Bundes. Mit der Unterstützung der Hamburgischen Kulturstiftung, Akademie Schloss Solitude und der Europäischen Bewegung "Solidarity for Greece".


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de