Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Liebe Besucher:innen, bis Ende Dezember finden keine Veranstaltungen statt. Wir informieren Sie auf der Webseite über mögliche Verschiebungen und per Email über das Prozedere für die Ticket-Rückerstattungen.

Zurück zur Übersicht

Queer B-Cademy
Tag 1:

u.a. mit Tucké Royale, Valentine Tanz, Nata & BBBlue666

 
  • Tucké Royale
  • Valentine Tanz aka Vala T. Foltyn
  • BBBlue666
Theorie / Rollstuhlgerecht
  • Do, 13.02.2020 ab 19:00
    p1, kmh, k4

Programmübersicht Tag 1


STONEWALL UCKERMARK / DIE NEUE SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT

Performance/Screening von Tucké Royale
19:00 (Deutsch/Englisch)

Die Queer B-Cademy: House of Hope wird eröffnet von Tucké Royale, Berliner Performer, Regisseur und Musiker, der schon mit vielen anderen künstlerischen Projekten auf Kampnagel war und bereits seit der ersten Ausgabe in der Queer B-Cademy zuhause ist.

Diesmal kommt er mit Manifest und Dokumentarfilm im Kofferraum: Im Sommer zog Tucké Royale mit 60 Teilnehmer*innen im Auto-Konvoy durch die Uckermark um so der Stonewall Riots vor 50 Jahren in New York zu gedenken und das Zeitalter der Neuen Selbstverständlichkeit einzuläuten. Zwei Kameras begleiteten die Fahrt und dokumentierten das unerwartete Genre: die queere Mehrheitsgesellschaft auf dem Land als utopischer Moment. Zur Eröffnung der Queer B-Cademy verliest er nun das Manifest der Neuen Selbstverständlichkeit und zeigt den Doku-Fiction-Film Stonewall Uckermark.
 

DINING ROOM

Interactive exhibition by Ifeatu Nnaobi und Rimma Elbert
ab 19:00

Was und wo das Zuhause ist, sind fundamentale Fragen im Leben queerer Menschen. Und sie sind noch drängender für queere Menschen, die in Ländern leben, deren Gesetze ihre Sicherheit bedrohen und ihnen die Chance auf ein freies und erfülltes Leben verwehren. So in Nigeria, Ifeatu Nnaobis Heimat und vielen anderen afrikanischen Ländern. Die interaktive Ausstellung Dining Room setzt sich mit genau diesem Umstand auseinander: an einem runden Tisch, einem zentralen Element eines Zuhauses, findet sich an jedem Platz ein Fragment dieser Ausstellung, mit dem das Publikum frei interagieren kann – Texte, Videos oder Bilder die sie Ansichten von Zuhause verschiedener queerer Menschen aus Nigeria widerspiegeln.
 

THE ESSENCE OF HOME

Installation von NATA und Workshopteilnehmer*innen
ab 19:00
 

FEELINGS ARE FACTS - MAGIC, SEX, POLITICS 

Performance von Valentine Tanz | Vala T. Foltyn mit Tania-Kristin Ballentine | LadyJerk (Englisch)
20:00

Valentine Tanz ursprüngliches Zuhause Polen erfuhr in den letzten Jahren einen enormen Rückschlag in Sachen Rechte und Sicherheit für queere Personen. Sogar ihr künstlerisches Zuhause, ein queeres Kunstprojekt in Krakau, setzte sie vor die Tür, weswegen sie 2019 nach Kopenhagen floh. Die Queer B-Cademy lädt sie nun in ihre vier Wände ein. In „Feelings are facts – magic, sex, politics” transformiert sie persönliche Erfahrungen von Verlust und Trauma in ein kollektives Ritual – eine sinnliche Stimme für trans_fem Widerstand, queere Elegie und Akt der Befreiung.
 

TALK

mit  Tucké Royale, Valentine Tanz, Ifeatu Nnaobi and NATA
21:30 (Englisch)

Die Eröffnungsnacht widmet sich den unterschiedlichen Perspektiven, wie Zuhause erleben und erfahren. Die vier Künstler*innen nutzen die Gelegenheit um über ihre Arbeiten zu sprechen, die sie an diesem Abend präsentiert haben und sammeln Perspektiven, wie wir hoffnungsvoll bleiben und Räume schaffen können, die queere Menschen schützen und in denen sie füreinander da sind. Wie haben sie sich dem Thema Zuhause angenähert? Beiträge aus dem Publikum runden den Erfahrungsaustausch ab.


BBBlue666

DJ-Set
22:30

Was darf beim House of Hope auf keinen Fall fehlen? Natürlich eine ordentliche Hausparty! Den Anfang macht am Donnerstagabend Hamburger DJ und Performer* Bbblue666. Künstlerisches Zuhause der Teilzeithedonistin ist das Kollektiv/Label One Mother, das mit Natascha P. und Preach schon bei der ersten Queer B-Cademy am Start war. Für das House of Hope legt Bbblue666 einen nicht binären Mix aus queeren Hymnen, Latin Beats, French Trap und trashy Glam auf.

 

Programmübersicht
Tag 1 (Do-13.02.2020)
Tag 2 (Fr-14.02.2020)
Tag 3 (Sa-15.02.2020)
Tag 4 (So-16.02.2020 gemeinsames Brunch ab 12:00)

Über die Queer B-Cademy

#Queerlearning #Homeiswhereyourartis #theory #queerism

 


Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg und im Rahmen von Art Climate Transition gefördert von der Europäischen Union / Creative Europe, und der Rudolf-Augstein-Stiftung.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de