Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

+++ WIR SIND VIELE! +++ Ab sofort können neben Institutionen auch Privatpersonen gegen rechte Tendenzen und Einflussnahme auf die Kunst- und Kulturszene unterzeichnen! -> unter www.dievielen.de

Zurück zur Übersicht

TOGETHERTEXT:
Prozessual Erzeugte Texte im Gegenwartstheater

  • Do, 24.01.2019 19:00
    Lecture Performances
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste Eintritt frei
  • Fr, 25.01.2019 ab 10:00
    Vorträge, Roundtables, künstlerische Impulse, Lecture Performances
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste Eintritt frei
  • Sa, 26.01.2019 10:00
    Vorträge
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste Eintritt frei

In aktuellen Theaterproduktionen werden Texte oft nicht mehr vorab von (Theater-)Autor*innen verfasst und zu einem späteren Zeitpunkt aufgeführt, sondern zunehmend während der Proben oder sogar erst in der Aufführung mit dem Publikum gemeinsam entwickelt. Zu den Textformen zählen Textcollagen aus dokumentarischem, recherchiertem, vorgefundenem und improvisiertem Material. Dadurch haben sich Produktionsweisen und Inszenierungsmodelle gebildet, die in Bezug auf den Text, das Publikum, die Theaterinstitution und die wissenschaftliche Analyse Konsequenzen haben und das Geflecht von Sprache, Raum, gesellschaftlichen Machtverhältnissen und ästhetischen Rahmenbedingungen, von Körper und Persona, von Denken und Begehren auf neue Art reflektieren.

Während der dreitägigen Konferenz TOGETHERTEXT erkunden Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Grenzgänger*innen zwischen beiden Welten zusammen aktuelle Verfahren der Textproduktion in den szenischen Künsten, stellen ihre Forschungen und ihre ästhetischen Projekte vor und ringen um Text, der Gegenwart neu beschreibt. Mit Lecture Performances, Vorträgen, Roundtable-Diskussionen und künstlerischen Impulsen von Monika Gintersdorfer und Franck Edmond, Annemarie Matzke, Antje Pfundtner in Gesellschaft, Signa & Arthur Köstler, Frauen und Fiktion u.a.

Kontakt: TogetherText.slm[at]uni-hamburg.de


Eine Kooperation von: Professur für Neuere deutsche Literatur/Theaterforschung der Universität Hamburg, Kampnagel, Theaterakademie Hamburg, MA Performance Studies der Universität Hamburg


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de