Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

K3 Tanzplan
Lea Moro:

Ohren sehen

 
  • © Dieter Hartwig
  • © Dieter Hartwig
  • © Dieter Hartwig
Tanz / Theater & Performance
  • Do, 16.06.2022 11:00
    Kampnagel – K1
  • Fr, 17.06.2022 11:00
    Kampnagel – K1
  • Sa, 18.06.2022 16:00
    Kampnagel – K1

Stell dir vor, du befindest dich in einem urbanen Lebensraum, einer Stadt. Deine Sinne sind wie feinfühlige Antennen. Mit ihnen beschnupperst du die feuchte Luft, ertastest modrigen Erdboden und durchwühlst stacheliges Dickicht. Deine Ohren sind gespitzt, und sie lauschen dem städtischen Untergrund. Wer lebt da im Erdboden, in Tunneln und Kanälen? Die Stadt ist ein Lebensraum für viele Lebewesen. Und wir sind immer Mittendrin. Wenn Du ganz Ohr wirst, kannst du Stimmen und Geschichten lauschen: Wovon träumt der Regenwurm? Wie überlebt eine Schlange in der Kanalisation? Und wollen Flechten nur noch tanzen? Am Ende beschließt die Stadt, dass es Zeit ist, aufzubrechen und eine neue Form und Lebensweise zu (er-)finden. Aber wer sind dann wir, und was können wir dazu beitragen? Das Publikum begibt sich in dem Stück gemeinsam mit den Performer*innen auf eine Audio-Reise ins und rund um das Theater herum. Ohren sehen ist ein Stück für sehende, blinde und sehbehinderte Menschen.

Das Stück findet bei jedem Wetter statt, bitte angemessene Kleidung tragen.

Barrierefreiheit – Ohren sehen:
Die Performance hat eine integrierte Audiodeskription und ein auditives Leitsystem. Das Publikum wird größtenteils außerhalb des Theaters geleitet. Die Route, die zurückgelegt wird führt über Wiese, Erde sowie teils unebenen Asphalt. Die Rollstuhlzugänglichkeit ist gewährleistet und je nach Bedarf besteht Assistenz durch Begleitpersonen. Es wird längere Phasen geben, in denen gestanden werden muss. Sitzmöglichkeiten können zu Verfügung gestellt werden. Zudem wird das Publikum gebeten, an einzelnen Stellen die Augen zu schließen und sich an einem Seil entlang zu bewegen. Das Publikum bekommt Anweisungen über Kopfhörer, die nicht in DGS oder leichte Sprache übersetzt werden. Jede*r Zuschauer*in kann eigenständig dem Stück über Kopfhörer folgen, dies setzt voraus, dass man sich auch unabhängig von der Gruppe bewegen kann.

Bei Rückfragen erreichen sie uns unter tanzplan[at]kampnagel.de oder +49 (0)40 / 270 949 – 45


OHREN SEHEN ist eine Produktion von explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum, einem Kooperationsprojekt von fabrik moves Potsdam, Fokus Tanz / Tanz und Schule e.V. München und K3 | Tanzplan Hamburg, und Lea Moro. Explore dance wird gefördert durch TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, sowie die Landeshauptstadt Potsdam und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Die Produktion entsteht in Koproduktion mit dem Tanzhaus Zürich und wird ebenfalls gefördert durch Stadt Zürich Kultur, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Elisabeth Weber Stiftung, Schweizerische Interpretenstiftung (SIS).


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de