Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2019
3GradPlus:

Live Reportage

 
Theorie / Auf Kampnagel / Rollstuhlgerecht
  • Sa, 17.08.2019 15:00
    Kampnagel – P1

Eine Reise ans Ende der Welt.

Während wir 2018 Waldbrände in der Arktis erlebten, gab der Generalsekretär der Vereinten Nationen der Welt eine Frist bis zum Jahr 2020, um mit tiefgreifenden Maßnahmen den Kollaps des Ökosystems zu verhindern. Diese Frist lassen wir gerade verstreichen. Auch das Ziel des Pariser Klimaabkommens, mit einer Erderwärmung von maximal 1,5 Grad bis zum Ende dieses Jahrhunderts das Schlimmste zu verhindern, ist in weite Ferne gerückt. Das weltweite Artensterben ist derweil soweit fortgeschritten, dass Forscher*innen teilweise vom sechsten Massensterben in der Geschichte des Planeten sprechen. Gleichzeitig haben die Schüler*innenstreiks von Fridays for Future und die weltweiten Blockade-Aktionen von Extinction Rebellion das Thema Klimawandel wieder in das öffentliche Bewusstsein gerückt – als die wohl fundamentalste Aufgabe der Menschheit, die alle entscheidenden Themen wie Ressourcenkampf, Klimaflucht und Migration, Zusammenbruch von Gesellschaften und die Zukunft des Planeten berührt.

Mit 3GRADPLUS geht der preisgekrönte Schweizer Reporter Hannes Grassegger der Frage nach, was uns eigentlich bevorsteht, falls wir so weitermachen wie bisher. Wie wirkt sich die Angst vor der Zukunft auf die Lebenden aus? Und was bedeutet der drohende Kollaps durch den Klimawandel für die bereits stattfindende Radikalisierung der Gesellschaft? Grassegger, der als einer der Ersten die digitalen Strategien von Trump, Brexit und Facebook aufdeckte (u.a. auch bei seiner Sommerfestivalkonferenz 2017), ist diesen Fragen jüngst in seiner sehr lesenswerten Reportage "Der Fall Benjamin Green" für das Schweizer Das Magazin nachgegangen (gratis Version des Artikels "Von der Klima-Angst radikalisiert" hier) und lädt nun internationale Expert*innen für eine Live Reportage ein – ein experimentelles Konferenz-Format mit Gästen vor Ort, Videoanrufen und dokumentarischem Material und Musik. Diese Reise ans Ende der Welt führt u.a. zu Menschen, die überzeugt sind, dass wir den Klimakollaps nicht mehr verhindern können; die sich darauf einstellen, dass der Zusammenbruch jetzt beginnt; oder die glauben, dass nun ihre Chance für den Umsturz kommt.

Zu Gast sind: der amerikanische Journalist David Wallace-Wells, der mit dem (zur Veranstaltung auf deutsch erscheinenden) Besteller “Die unbewohnbare Erde” ein aufrüttelndes Kompendium geschrieben hat, das die Auswirkungen des Klimawandels auf unser Leben veranschaulicht; Jem Bendell (per Skype), führender Kopf der Protestbewegung Extinction Rebellion und Autor des viral gegangenen “Deep Adaptation” Thesenpapiers; sowie Roy Scranton, Philosoph und ehemaliger US-Marine, der im Irak-Krieg lernte, wie man trotz der Angst weiterleben kann; zudem die Datenanalystin Danica Brozowski (per Skype) vom Network Contagion Research Institute (Princeton) und der Extremismusexperte Jacob Davey des ISD London. Musikalisch begleitet wird die Live Reportage von James Ferraro, der mit zwischen Dunkelheit und Euphorie oszillierenden Kompositionen den dystopischen Soundtrack liefert. Im Anschluss zeigen wir ein weiteres Mal die zum Thema passende Bühnenüberwältigung des belgischen Theatermachers Kris Verdonck, und über das Festival verteilt läuft ein Kinoprogramm zu filmischen Dystopien. Am 21.08. ist zudem der Klimaforscher Mojib Latif zu Gast.

 

Abendzettel als PDF-Download hier!



Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de