Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Grosse Bühne
Anta Helena Recke:

Die Kränkungen der Menschheit

 
  • © Gabriela Neeb
  • © Gabriela Neeb
  • © Gabriela Neeb
  • © Gabriela Neeb
  • © Gabriela Neeb
  • © Gabriela Neeb
  • © Gabriela Neeb
  • © Gabriela Neeb
  • © Gabriela Neeb
  • © Gabriela Neeb
Theater & Performance / Rollstuhlgerecht
  • Tickets: 22/14 Euro (erm. ab 9 Euro)
  • Do, 05.03.2020 20:00
    Kampnagel – K2 Tickets
  • Fr, 06.03.2020 20:00
    Kampnagel – K2 Tickets
  • Sa, 07.03.2020 20:00
    Kampnagel – K2 Tickets

Nach ihrer Schwarzkopie von Anna-Sophie Mahlers Inszenierung MITTELREICH, für die Anta Helena Recke 2018 zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde, setzt die ITI-Theaterpreisträgerin und Nachwuchsregisseurin des Jahres 2018 (Theater Heute) ihre kritische Auseinandersetzung mit dem noch immer vorwiegend weißen Kunstkanon fort. Ob die westliche Bevölkerung noch immer die Illusion einer überlegenen weißen Menschheit hege, ist eine der Ausgangsfragen für ihre neue Produktion KRÄNKUNGEN DER MENSCHHEIT, die im September 2019 an den Münchner Kammerspielen uraufgeführt wurde.

OPEN CALL: Frauen*/Trans*Personbeb/Inter*Personen of Colour mit Interesse an Choreographie und Bewegung für Theaterproduktion gesucht. Mehr Infos hier.


„Wer wen aus welcher Perspektive und mit welchen vorgefassten Urteilen in den Blick nimmt oder aber auch nicht, wird immer wieder verschoben.“ (br)
„Das sind stark gesetzte Bilder und Geräusche, die weite Assoziationsfelder frei legen.“ (AZ)
„Kein Theaterstück, aber eine in ihrer Bilderästhetik schöne und vom humanistischen Impetus durchpulste Performance über die notwendige und eigentlich selbstverständliche Wertschätzung und Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Lebensweisen.“ (Donaukurier)

DIE KRÄNKUNGEN DER MENSCHHEIT / Münchner Kammerspiele from Münchner Kammerspiele on Vimeo.

 


  • Choreographie, Text, Performance: Ariane Andereggen, Jean Chaize, Noah Donker, Kinan Hmeidan, Mario Lopes, Samuel Iatã da Silva Hölzl, Lara-Sophie Milagro, Benjamin Radjaipour, Vincent Redetzki, Sir Henry, Joana Tischkau, Else Tunemyr, Hayato Yamaguchi
  • Inszenierung: Anta Helena Recke
  • Künstlerische Mitarbeit: Anna Froelicher, Maxi Menja Lehmann
  • Bühne: Carlo Siegfried
  • Kostüme: Pola Kardum
  • Musik: Luca Mortellaro
  • Lichtdesign & Technische Leitung: Joscha Eckert
  • Dramaturgie: Valerie Göhring
  • Regieassistenz: Lola Fonsèque / Chiara Galesi
  • Produktion: Johanna J. Thomas, Olaf Nachtwey
  • Bühnenbildassistenz: Elena M. Stranghöner
  • Kostümassistenz: Nora Stocker
  • Recherche: Marja Christians, Chiara Galesi
  • Regie- und Kostümhospitanz: Leonore Henning
  • Gong: Leon Frei

Eine Produktion von Anta Helena Recke mit den Münchner Kammerspielen. In Koproduktion mit dem HAU Hebbel am Ufer Berlin, Kampnagel Hamburg und Mousonturm Frankfurt.

Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und den Fonds Darstellende Künste.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de