Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Fokus Tanz #8 SORRY DADDY...
Grichka Caruge:

A Human Race – The Rite of Krump

 
  • © René Löffler
  • © René Löffler
  • © René Löffler
  • © René Löffler
  • © René Löffler
Tanz / Rollstuhlgerecht
  • Dauer: 45 Min.
  • Tickets: 22/14 Euro (9 Euro für alle bis 30 Jahre, Kinder bis 16 Jahre 5 Euro, [k]-Karte ab 7 Euro)
  • Ohne Sprache
    Altersempfehlung: Ab 10 Jahre
    Krump-Workshops: Eintritt frei, aber mit Anmeldung via Ticketlink

  •  

    HIER finden Sie alle aktuellen Informationen und Corona-Regeln für Ihren Besuch.

    Diese Veranstaltung findet mit der 2G-Regel statt: Zutritt nur für Menschen mit Nachweis einer Corona-Impfung oder -Genesung. Bei 2G-Veranstaltungen herrschen Maskenpflicht und Abstandsregeln, auch während der Veranstaltungen. Wir verkaufen die 2G-Veranstaltungen weiterhin platzreduziert mit gesperrten Sitzplätzen bzw. eingeschränkter Kapazität.

  • Mi, 02.03.2022 19:00
    Kampnagel – K2
  • Do, 03.03.2022 10:00
    Kampnagel – K2
  • Do, 03.03.2022 13:00
    Krump-Workshop für Kids ab 10
  • Fr, 04.03.2022 10:00
    Kampnagel – K2
  • Sa, 05.03.2022 14:00
    Krump-Workshop für alle ab 16
  • Sa, 05.03.2022 18:00
    Kampnagel – K2

Krump ist getanzter Widerstand. Kraftvoll und höchst virtuos lehnen sich die Tänzer*innen gegen soziale Ungleichheit und Diskriminierung auf, die sich in ihre Körper eingeschrieben haben: Der Tanzstil Krump ist ein kreatives Ventil, das die Wunden von Ausgrenzung und Rassismus selbst sprechen lässt. A HUMAN RACE entfaltet das kraftvolle Bewegungsrepertoire des noch jungen Tanzstils und veranschaulicht dessen Potenzial für eine choreografi sche Handschrift, deren Idee nicht nur eine technische, sondern eine soziopolitische Praxis ist, die jungen Menschen Selbstermächtigung angesichts des Gefühls von Ohnmacht gegenüber erfahrenen Diskriminierungen bietet. Gemeinsam mit fünf Tänzer*innen erzählt Grichka Caruge zu der Musik von Igor Stravinsky »Le Sacre du Printemps« eine Geschichte des Empowerments und des Widerstands, in der es um innere Widersprüche, Abgründe, unaussprechliche Zustände und die Barrieren zwischen einzelnen Personen und der Gruppe geht, denen es zu widerstehen gilt, um zu überleben.


Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de