Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

+++ WIR SIND VIELE! +++ Ab sofort können neben Institutionen auch Privatpersonen gegen rechte Tendenzen und Einflussnahme auf die Kunst- und Kulturszene unterzeichnen! -> unter www.dievielen.de

Zurück zur Übersicht

Jessica Nupen:
DON’T TRUST THE BORDER

 
  • © Tanja Hall
  • © Tanja Hall
  • © Tanja Hall
  • © Tanja Hall
Tanz
  • Mi, 17.01.2018 20:00 [Weltpremiere]
    Kampnagel – K2
  • Do, 18.01.2018 20:00 [Weltpremiere]
    Kampnagel – K2
  • Fr, 19.01.2018 20:00 [Weltpremiere]
    Kampnagel – K2
  • Sa, 20.01.2018 20:00 [Weltpremiere]
    Kampnagel – K2
  • So, 21.01.2018 20:00 [Weltpremiere]
    Kampnagel – K2

Die Wahl-Hamburgerin Jessica Nupen hat es sich zum Auftrag gemacht, lokale Themen und ästhetische Prinzipien ihrer neuen Heimat Hamburg mit denen ihrer alten Heimat Johannesburg in Schwingung zu bringen. 2015 hatte die umtriebige Choreografin ihr Kampnagel-Debüt mit ROMEO & JULIET, einem Stück, das Tradition und Fortschritt im Post-Apartheit-Johannesburg verhandelte. Mit einer Mischung aus kraftvollem und politischem Tanztheater eroberte sie die Herzen ihres Publikums im Sturm. Für ihre neue Arbeit DON‘T TRUST THE BORDER entwerfen Nupen und ihr hochkarätiges Künstler*innen-Team aus Südafrika und Europa eine allegorische Anordnung über Grenzen, die man in sich fühlt, die einen umgeben und die von Politiker*innen errichtet werden. Das zu vier Seiten offene Bühnenbild nimmt diese Idee auf, indem es Tänzer*innen und Zuschauer*innen einander nahe bringt und gleichzeitig voneinander trennt. Inspiriert von den Arbeitsmethoden Pina Bauschs stöbert Jessica Nupen im Graubereich zwischen Real- und Fake-News, Träumen und Ängsten, Zweifeln und Paranoia und sieht ihre eigene Arbeit vielmehr als Tanztheater als puren Tanz. Zu elektronischer Musik mit afrikanischen Beats steigert sich das Tempo des Stücks wie der Herzschlag zu einem Adrenalinkick. 

Abendzettel als PDF-Dokument hier.


 

 


  • Konzept und Choreografie: Jessica Nupen
  • Dramaturgie: Phala Ookeditse Phala
  • Musik / Komposition: Luca Hinrichs, Lucinee Der Karapetian
  • Bildender Künstler: Peter Mammes
  • Kostümdesign, Requisiten: Joel Janse Van Vuuren
  • Licht- und Bühnendesign: Wilhelm Disbergen
  • Film und Illustration: Leila El-Kayem I The Adventures of TANZ Fanta Tshabalala, Themba Mbuli, Thulani Chauke, Lorin Sokool, Thamsanga Masoka, Mbulelo Jonas, Olivia Papoli Barawati Angela Kecinski, Jessica Nupen
  • Produktionsmanagement: Fanny Roy
  • PR und Marketing: Ulrike Steffel
  • Fotografie: Tanja Hall
  • Filmaufnahmen und Postproduktion: freeeye.tv
  • Mentor und Koproduzent: William Kentridge

Gefördert von Hamburgische Kulturstiftung, Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Lufthansa, Auswärtiges Amt, Mantombazana Foundation, Merck Finck Privatbankiers.

Mit Unterstützung von der Universität Hamburg, University of Johannesburg, South African Embassy, Movement Metropolitan e.V., Market Theater Lab, Centre for the Less Good Idea.

 


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de