Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

+++ WIR SIND VIELE! +++ Ab sofort können neben Institutionen auch Privatpersonen gegen rechte Tendenzen und Einflussnahme auf die Kunst- und Kulturszene unterzeichnen! -> unter www.dievielen.de

Zurück zur Übersicht

Hamburger Theaterfestival
Residenztheater München:

Die bitteren Tränen der Petra von Kant

 
  • © Hans Jörg Michel
Theater & Performance
  • Mi, 03.10.2018 19:30 [Premiere]
    Kampnagel – K6 Ausverkauft
  • Do, 04.10.2018 19:30
    Kampnagel – K6
  • Fr, 05.10.2018 19:30
    Kampnagel – K6

von Rainer Werner Fassbinder

Sechs Frauen versammeln sich in einem luxuriösen Appartement zum emotionalen Ringkampf. Im Zentrum steht die amour fou zwischen der erfolgreichen Modedesignerin Petra von Kant und der jungen, aber mittellosen Karin Thimm, die aus Petras Zustand hysterischer Verliebtheit Profit zu schlagen weiß. Eine Dynamik der Ausbeutung nimmt ihren Lauf, an der Mutter und Tochter genauso teilhaben wie die stumme Marlene, die Petra abgöttisch liebt. Sie alle sind Teil einer Anordnung wechselseitiger Abhängigkeit in der Hochglanzwelt der Upperclass, von Fassbinder mit voyeuristischem Blick seziert.

In Martin Kušejs dichter Inszenierung werden die Zuschauer zu Zeugen des psychologischen Kammerspiels, das sich im Zentrum der Zusehenden befindet. Der Glaskasten, in dem sich die Handlung entfaltet, erinnert an einen Verhörraum oder auch an das Setting einer Peepshow. Szene um Szene wird immer wieder durch so genannte Blacks (Licht aus) unterbrochen, in denen sich der Zuschauer auf einmal selbst in den plötzlich verspiegelten Flächen des Kastens entdeckt. Er wird zum Voyeur. Einzig die Bühne Kampnagels eignet sich für diesen diffizilen Aufbau, den die Bühnenbildnerin Annette Murschetz entwickelt hat. Das Publikum sitzt ganz dicht dran an dieser herausragenden, packenden und aufwühlenden Inszenierung.

Aus künstlerischen Gründen können wir lediglich max. 260 Zuschauer pro Vorstellung direkt und nah um die Spielfläche herum platzieren. Deshalb haben die Karten einen Einheitspreis. Wir bitten um Verständnis.

 

HAMBURGER THEATERfestival AUF KAMPNAGEL

Sonntag, 07.10.2018 / 20:00
Chor des Hasses 

Dienstag, 09.10. + Mittwoch 10.10. / 19:00
Burgtheater Wien: Vor Sonnenaufgang

Sonntag, 21.10. / 18:00 + Mo 22.10. / 19:00
Düsseldorfer Schauspielhaus: Der Idiot


»Was in Fassbinders Film gemächlich piekst, wird bei Kušej zum furios brennenden Schmerz-Inferno [...]« NACHTKRITIK.DE
»Selten sieht das Geniale so leicht aus wie hier.« THEATER DER ZEIT
»Bibiana Beglau in der Titelrolle powert in diesem eiskalten Kammerspiel mit atemberauben Nuancenwechseln und offenbart, wie jenseits von Macht und Eitelkeit nur noch rasende, sehnende, trauernde Zerrissenheit bleibt [...]« IN-MÜNCHEN.DE  
»[...] ein großartiges theatrales und ästhetisches Ausrufezeichen [...]« B5, KULTUR AM SONNTAG
»Es ist ein Kammerspiel voll emotionaler Wucht, das intensiv ins Herz trifft.« 3SAT 

  • Mit : Bibiana Beglau, Elisabeth Schwarz, Marina Blanke, Michaela Steiber, Andrea Wenzl, Sophie von Kessel
  • Regie: Martin Kušej
  • Bühne: Annette Murschetz
  • Kostüme: Heidi Hackl
  • Musik: Jan Faszbender
  • Licht: Tobias Löffler
  • Dramaturgie: Andreas Karlaganis

Eine Produktion des Residenztheaters München, in Kooperation mit Kampnagel.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de