Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Franck Edmond Yao:
Das Sandwich Syndrom – Pris en Sandwich Entre Deux Continents

 
  • © Franck Edmond Yao
  • © Franck Edmond Yao
  • © Franck Edmond Yao
  • © Franck Edmond Yao
Rollstuhlgerecht
  • Tickets: 12 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 7,50 Euro)
  • Fr, 18.10.2019 21:00 [Premiere]
    Kampnagel – P1 Tickets
  • Sa, 19.10.2019 21:00
    Kampnagel – P1 Tickets

Zwischen zwei Kontinenten zu leben ist nicht nur anstrengend, sondern eine Zerreißprobe. SANDWICH SYNDROM transformiert diese sehr persönliche aber auch kollektive Erfahrung in eine künstlerisch-diskursive Reihe zwischen Debatte und Tanz: Der ivorische Performer und Choreograf Franck Edmond Yao (bekannt aus Gintersdorfer/Klaßen und La Fleur) alias Gadoukou la Star lädt über die Spielzeit hinweg an vier Abenden Gäste mit Alltagsexpertise dazu ein, kontroverse Themen rund um die Identität zwischen dem europäischen und dem afrikanischen Kontinent durchzukneten. Es werden Erfahrungen geteilt, Standpunkte verteidigt, Schlüsse gezogen und hitzig diskutiert – eine postkoloniale, praxisnahe Analyse. Die aufgeladene Stimmung wird im zweiten Teil des Abends auf die Körper umgeleitet: Der kongolesische Ndombolo, der in Synchronität und Dauer Solidarität schafft; der ivorische Coupé-Décalé, der sagt: Nicht das Leben frisst mich, ich fresse das Leben; der nigerianische Azonto, der dem subjektiven Zustand im Jetzt Raum gibt; oder der ivorische Zouglou, der politischen Ausdruck im Kontext eines Studentenwiderstandes als körperliche Praxis etablierte –  die verschiedenen Tänze werden als Ventile benutzt, um die geteilten Positionen zu verdauen und sich aus fremdbestimmten Bildern und Machtgefügen zu befreien.

Im Anschluss: Afro Pride mit DJ Waxs

Französische Übersetzung
Vivre entre deux continents – ce n’est pas seulement épuisant, mais une vraie épreuve. SANDWICH SYNDROME transforme cette experience très personnelle, mais qui est également une expérience collective, en une série entre débat et danse: Le performeur et chorégraphe ivorien, Franck E. Yao (connu des projets Gintersdorfer/Klaßen et La Fleur) alias Gadoukou la Star invite le public à travailler les questions controversées autour de l’identité entre le continent européen et africain, en discutant avec des experts de la vie de tous les jours. Lors de quatre soirées au long de la saison, quatre sujets seront débattus. Les différents experts partageront leurs experience et leurs perspectives divers, défendront leur point de vue, et tireront des conclusions – und analyse postcoloniale et pragmatique. La tension sera transformée dans la deuxième partie de chaque soirée: Nous danseront le Ndombolo congolais qui crée la solidarité en synchronité, le coupé-décalé ivorien qui dit: ce n’est pas la vie qui me mange, mais moi je mange la vie, l’Azonto nigérien qui donne place à l’état ressenti du sujet, ou le Zouglou ivorien, expression corporelle politique dans le context des révoltes des étudiants. Les différentes danses seront utilisées pour digérer les positions prises et s’émanciper des images stéréotypées comme des systèmes de pouvoir établis.

#TANZ #PERFORMANCE #POSTCOLONIALISM #1000TATEN #GADOUKOULASTAR #ATTITUDE #DECOLONIZEKNOWLEDGE #DECOLONIZEDANCE #LOCALHERO #AUDIENCEPARTICIPATION #DIASPORICARTS #DANCETHEPAINAWAY<


Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de