Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Drei Kampnagel-Koproduktionen zum Theatertreffen 2019 eingeladen: ORATORIUM von She She Pop, UNENDLICHER SPASS von Thorsten Lensing und GIRL FROM THE FOG MACHINE FACTORY von Thom Luz.

Zurück zur Übersicht

Abschlussarbeiten der Theaterakademie Hamburg
Marie Stolze:

Das Käthchen von Heilbronn

 
  • © Oliver Brosmann
Theater & Performance / Rollstuhlgerecht
  • Fr, 01.02.2019 19:30
    Kampnagel – P1
  • Sa, 02.02.2019 19:30
    Kampnagel – P1
  • So, 03.02.2019 19:30
    Kampnagel – P1

Mein Herz bricht auf der Suche nach Liebe (Liebe, Liebe, Liebe)

Wenn die Sprache ausgeschöpft und kein Bild mehr deutlich ist.

Wenn die Kategorien von Sinn und Unsinn aufgehoben sind. 

Wenn wir uns wie eine Rose voreinander legen, wenn wir uns hineinfallen lassen in eine Verbundenheit.

 was könnten wir dann füreinander sein? O du - - - wie nenn ich dich? 

 

GEISTER DER ZUKUNFT – so sind die vier Abschlussarbeiten des Regie Schauspiel Jahrgangs 2019 der Theaterakademie überschrieben. Die Absolvent*innen sehen sich als Teil einer neuen Künstler*innen- und Theatergeneration, die sich fragt, welche Wirkung und Kraft Theater in der heutigen Zeit haben kann. Wie es auf die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen reagieren und Einfluss nehmen kann. Mit ihren Arbeiten wollen sie sich stärker denn je für Gerechtigkeit einsetzen und gegen extremistische Tendenzen und Stimmungen in Gesellschaft und Politik wehren.

WEITERE ABSCHLUSSARBEITEN:

Felix Maria Zeppenfeld: TILL EULENSPIEGEL (04. - 07.01.2019 / 19:30)
Meera Theunert: MIESE DEALS (22. - 24.02.2019 / 19:30)
Rieke Süsskow: MEDEA (01. - 02.03.2019 / 19:30, 03.03.2019 / 18:30)


  • Regie: Marie Stolze
  • Bühne: Martin Mainz
  • Kostüm: Isabelle Edi
  • Dramaturgie: Saskia Ottis
  • Mitarbeit Bühne: Lili Avar
  • Assistenz: Alina Sobotta
  • Komplize: Fabian Thon
  • Probenfreunde: Sina Manthey & Philipp Joy Reinhardt
  • Es spielen: Max Krause, Chiara Nicolaisen, Lukas Vögler und Lennart Wolter

Die Abschlussarbeiten 2019 der Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater, in Kooperation mit Kampnagel Hamburg sind gefördert durch: Dr. Margitta und Dietmar Lambert Fonds – Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung, die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die Rudolf Augstein Stiftung und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de