Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Dagobert:
Konzert: Jäger / Support: Kay Shanghai

 
  • © Regina Olev
  • © Regina Olev
  • © Regina Olev
  • © Regina Olev
  • © Kay Shanghai
Musik
  • Tickets: VVK 20 Euro, AK 23 Euro
  •  

    HIER finden Sie alle aktuellen Informationen und Corona-Regeln für Ihren Besuch.

    Diese Veranstaltung findet mit der 2G-Regel statt: Zutritt nur für Menschen mit Nachweis einer Corona-Impfung oder -Genesung. Dafür entfällt die Maskenpflicht in der Veranstaltungshalle und die Kapazitätsbeschränkung.

  • Do, 11.11.2021 20:00
    Kampnagel – K2 Tickets

Lukas Jäger, Künstlername Dagobert, ist die postmodernste Verwirrung der deutschsprachigen Popwelt. Der Metzgersohn und Veganer aus Waltenschwil im Schweizer Kanton Aargau mit Wohnsitz in Berlin hat das Selbstverständnis der coolen Indie-Szene-People erschüttert, indem er sie in die No Go Area des Schlagers eingeladen hat, ohne Ironie, also Distanzmöglichkeit. Gastmusiker wie der Metalhead Mille Petrozza (Kreator) und Get Well Soon auf seinem zweiten Album 2015 machten alles noch schlimmer – oder besser. Denn Dagobert ist nicht zu fassen; auch das Gewehr auf dem Cover seines neuen, vierten Albums "Jäger" entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als Ast, und das Spiel mit den Zeichen beherrscht der dandyhafte Schweizer auch musikalisch wieder meisterhaft. Sehnsüchtige Liebeshymnen treffen auf okkulte Liedperlen, Synthesizer auf Chöre, und dass eine Pianoballade wie "Ich will noch mal" eine Vertonung von Friedrich Nietzsches ewiger Wiederkunft des Gleichen ist, wundert nicht. Denn wie heißt es so schön in Brett Easton Ellis Oberflächensezierungs-Roman "Glamorama": "We‘ll slide down the surface of things".

 

Kay Shanghai hat ein Rap-Album gemacht. Ja, richtig gehört: Ein Rap-Album. Und irgendwie liegt es ja auch nahe: In den 15 Jahren seit der Gründung seines Clubs Hotel Shanghai in Essen hat er sich schließlich zu vorgerückter Stunde schon immer gerne das Mikrofon geschnappt und zu vibenden House-Beats den von Intuition inspirierten Zeremonienmeister und als Bindeglied zwischen alles und jedem gegeben. Spontan und aus dem Moment heraus – so, wie die ersten, vor gut zwei Jahren, nach einer Afterhour entstandenen Demos. Aber selbst da war noch nicht klar, dass mehr draus werden könne. Ist es aber – und jetzt ist Kay Shanghai ist der erste offen schwule deutschsprachige Rapper. 


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de