Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Spielzeiteröffnung 2019/20
Justin Shoulder:

Carrion

 
  • © Alex Davies
  • © Alex Davies
  • © Alex Davies
  • © Alex Davies
  • © Alex Davies
Theater & Performance
  • Dauer: 60 Min.
  • Tickets: 18 Euro ( erm. 9 Euro, [k]-Karte 9 Euro)
  • Ohne Sprache. Enthält Stroboskop- und Nebeleffekte. 

  • Do, 03.10.2019 20:00 [Deutschlandpremiere]
    Kampnagel – K1
  • Fr, 04.10.2019 20:00
    Kampnagel – K1
  • Sa, 05.10.2019 20:00
    Kampnagel – K1

Was bedeutet es, ein Mensch zu sein, in einer Zeit, in der die destruktiven Einflüsse des Homo Sapiens auf den Planeten die Naturgesetze umschreiben? Mit seiner einnehmenden und magnetisierenden Performance stellt Justin Shoulder die Figur Carrion (dt.: Aas) vor: ein posthumanes Gespenst mit der Fähigkeit, ständig neue Formen und Gestalten anzunehmen und mehrere Sprachen zu sprechen. Aus aufgelesenen Knochen entsteht eine Figur, die widersprüchliche und sich ständig verändernde Pluralitäten in sich vereint. Verflucht von den Geistern der Romantik und Nostalgie befindet sich Carrion mitten im Strudel und in den Geburtswehen der erzwungenen evolutionären Beschleunigung. Kann er*sie die Geheimnisse seines*ihres Überlebens aufdecken? Gespickt mit Hinweisen auf diese spekulative Zukunft wird der Bühnenraum zu einer archäologischen Stätte für einen kybernetischen Halbgott, der mit der Symbiose seines unverwechselbaren Charakters zu kämpfen hat. Niemals wirklich menschlich, immer nur Frankenstein: ein Geist des Westens, ein Virus, ein Betrüger oder ein prähistorischer Vogel. CARRION entführt uns an einen Ort, an dem die ferne Vergangenheit mit der fernen Zukunft kollidiert und uns auf jene Veränderungen aufmerksam macht, die schon jetzt in uns schlummern. Mit der deutschen Erstaufführung seiner multimedialen, bildgewaltigen Bühnenarbeit CARRION ist der australische Ausnahmekünstler Justin Shoulder erstmals auf Kampnagel zu Gast.

#TANZ #QUEERISM #METAMORPHOSE #FIRSTTIMEINHAMBURG


»Shoulder’s performance has an astonishing intensity, a sense of ritual and precision of movement that reaches deep into the subconscious. […] It’s a remarkable show.« AUSTRALIAN ARTS REVIEW

  • Regie, Choreografie, Performance: Justin Shoulder
  • Komposition: Corin Ileto
  • Mentorin + Co-Chhoreographie: Victoria Hunt
  • Kostüm & Bühne: Matthew Stegh & Justin Shoulder
  • Design Assistenz: Anthony Aitch, Marty Jay, Nick Wishart
  • Lichtdesign: Benjamin Cisterne
  • Sound Mastering: Bob Scott
  • Bühnen- & Produktionsmanagement: Niccolo Gallio
  • Produktion: Jason Cross for Insite Arts

Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de