Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

+++ WIR SIND VIELE! +++ Ab sofort können neben Institutionen auch Privatpersonen gegen rechte Tendenzen und Einflussnahme auf die Kunst- und Kulturszene unterzeichnen! -> unter www.dievielen.de

Zurück zur Übersicht

Schwabinggrad Ballett / Arrivati:
Beyond Welcome!

 
  • © Markus Dorfmüller
  • © Markus Dorfmüller
  • © Markus Dorfmüller
Theater & Performance
  • Sa, 21.05.2016 18:30
    Sankofa. Rathaus, Rathausmarkt 1 Eintritt frei
  • Mi, 25.05.2016 18:30
    Africa Liberation Day. Verdi, Jugendraum, Besenbinderhof 60 Eintritt frei
  • Fr, 27.05.2016 18:00
    Fest & Performance beim Refugee-Camp in Neugraben. Geutensweg 30 (S-Bahn Neugraben, 15 min Fußweg). Anmeldung unter schwallet@gmail.com erbeten Eintritt frei
  • Sa, 28.05.2016 14:00
    Eine andere Planung ist möglich. Parade und Öffentliches Hearing. Paradenstart am Karolinenplatz / Messehallen. 15:30 Uhr, Öffentliches Hearing beim Axel-Springer-Platz Eintritt frei
  • Fr, 03.06.2016 18:00
    Women Empower Women! Fest & Performance am Refugee Camp Schnelsen, Flagentwiet 44 (AKN Schnelsen, 6 min Fußweg) Eintritt frei
  • Sa, 04.06.2016 14:30
    Urban Citizenship! Rundgang und Picknick im Stadtpark. Treffpunkt Rundgang: Südring 44 (gegenüber Café Sommerterrassen) / Picknick: ab 16h, Kleine Festwiese neben dem Planschbecken, Stadtpark Eintritt frei

Was genau war mit »Willkommen« gemeint? Muss man Staatsbürger sein, um in dieser Gesellschaft mitmachen zu dürfen? Wann werden kriminelle Inländer abgeschoben? Wieso heißt es ›Refugee-Krise‹ und nicht ›Wohnungs-Krise‹? Gibt’s Alternativen zum Lager-System? What’s the problem, Germany? Ein Jahr nach dem deutschen
»Summer of Migration« machen die Hamburger Agitprop-Künstler des Schwabinggrad Ballett und Arrivati, ein autonomes Kollektiv aus Geflüchteten und Migrant*innen, eine Reihe von urbanen Interventionen zu Rechten von Geflüchteten und dem Recht auf Stadt. Sie gehen in Refugee-Erstaufnahmelager, zum Axel-Springer-Platz, in den Stadtpark, ins Rathaus. Sie performen, schaffen unerwartete Situationen und laden Aktivist*innen und Communities zu einer partyesken öffentlichen Debatte ein.
 

SANKOFA 
STATEMENTS UND DISKUSSIONEN IM RATHAUS, RATHAUSMARKT 1
[Sa] 21.05. - 18:30 

Politisches Engagement in der afrikanischen Diaspora und die Auswirkungen auf die Migrationspolitik. Statements und Diskussionen, mit Getie Gelaye, Shani Obermeier und Rose Baaba Folson.
In Kooperation mit Africa Unity Week.

AFRICA LIBERATION DAY
POETRY, STATEMENTS UND DISKUSSIONEN BEI VERDI, BESENBINDERHOF 60
[Mi] 25.05. - 18:30


BEYOND WELCOME!
FEST & PERFORMANCE BEIM REFUGEE-CAMP NEUGRABEN, GEUTENWEG 30
[Fr] 27.05. - 18:00


EINE ANDERE PLANUNG IST MÖGLICH. PARADE UND ÖFFENTLICHES HEARING

[Sa] 28.05. - 14:00 STARTPUNKT: KAROLINENPLATZ / 15:30 ÖFFENTLICHES HEARING BEIM AXEL-SPRINGER-PLATZ  

BEYOND WELCOME - WOMEN EMPOWER WOMEN!
FEST & PERFORMANCE AM REFUGEE-CAMP SCHNELSEN
[Fr] 03.06. - 18:00


URBAN CITIZENSHIP!
RUNDGANG UND PICKNICK IM STADTPARK
[Sa] 04.06. - 14:30 RUNDGANG, TREFFPUNKT: TBA. / 16:00 PICKNICK FESTWIESE STADTPARK


VON UND MIT Schwabinggrad Ballett & Arrivati IN KOLLABORATION MIT Refugee Welcome Karoviertel,
Africa Unity Week, Never Mind the Papers, Lampedusa in Hamburg, Curating the City e.V., Asuiha, Ghana
Union, Interventionistische Linke, Asmara Refugee Support, Fux & Ganz, Tschobe for Freedom, Superbude,
Alafia Africa Festival, Weself Initiative, Internationales Frauenfestival, Kulturdialoge e.V., The Welcome City
Group, Silent University Hamburg, Dan Thy Nguyen

Gefördert aus Mitteln des Elbkulturfonds


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de