Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Theaterakademie Hamburg - Abschlussarbeiten:
Charlotte Heße: Kalte Kartoffeln (AT)

 
  • © Jewgeni Roppel
Theater & Performance
  • Fr, 01.04.2022 19:30
    Kampnagel – K2
  • Sa, 02.04.2022 19:30
    Kampnagel – K2
  • So, 03.04.2022 19:30
    Kampnagel – K2

„So sanft, wie eben möglich packen wir unsere Leiber zusammen, schnüren uns fest zusammen, halten uns an den Armen und wärmen uns, bis die Erleuchtung kommt.“
 
Die Forscher:innen der ersten Saatgutbank der Welt in Leningrad treffen eine Entscheidung. Es ist September 1941, und vor ihnen liegen 28 Monate Belagerung.
 

“Wie spricht man JETZT über Zeiten, die vorbei sind,
über Hunger, der die Menschen langsam in den Tod trieb.
Ein Körper, der sich zersetzt.
eine Haut die sich abschält.
Wie spricht man JETZT über Zeiten, die vorbei sind?”

Die diesjährigen Bachelor-Absolvent*innen gehören zu einem Jahrgang, der im Zuge der Pandemie auseinandergefallen ist und wieder zusammengesetzt wurde. Der Großteil der Inszenierungen im Rahmen des Studiums wurde unter Corona-Bedingungen verwirklicht – in kleinem Rahmen, unter einer Vielzahl an Vorkehrungen, vor wenig oder ohne Publikum. Was die Studierenden im letzten Jahr verbunden hat, war der Wunsch nach Begegnung auf und abseits der Bühne. Jetzt kommt der Moment, wo sie ihre Fragestellungen endlich wieder vor Ort mit einem Publikum verhandeln können, ALLES AUF ANFANG setzen und diesen Anfang durch ihre Geschichten und Utopien mitgestalten können.

Simon Hastreiter: DIE MÜTZE von Thomas Bernhard
Fr-21.01. bis So-23.01. / 19:30, k2

Yida Guo: DAS NEUJAHRSOPFER UND DER KOMMENDE TAG
Fr-18.02. bis So-20.02. / 19:30, k2

Fabian Thon: DIE VERLORENEN von Ewald Palmetshofer
Fr-18.03. bis So-20.03. / 19:30, k1


  • Regie: Charlotte Heße
  • Text: Elisabeth Pape
  • Dramaturgie: Paul Marwitz
  • Musik: Philipp Kehder
  • Bühne: Anna Satu Kaunisto
  • Kostüme: Viet Thanh Tran
  • Kostümassistenz: Lea Grabosch
  • Lichtdesign: Ammar Khadra
  • Mit: Nils van der Horst, Leonie Stäblein, Marie Schulte-Werning, Carlotta Aenne Bauer
  • Stimme: Maksym Panchenko

Die Abschlussarbeiten Regie Schauspiel 2022 der Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater, in Kooperation mit Kampnagel Hamburg sind gefördert durch: die Mara & Holger Cassens Stiftung, dem Dr. Margitta und Dietmar Lambert-Fonds – Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung, die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die Rudolf Augstein Stiftung und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de