Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Theaterakademie Hamburg - Abschlussarbeiten:
Charlotte Heße: Kalte Kartoffeln (AT)

 
  • © Jewgeni Roppel
Theater & Performance
  • Tickets: 12 Euro (erm. 9 Euro, [k]-Karte 6 Euro)
  • Fr, 01.04.2022 19:30
    Kampnagel – K2
  • Sa, 02.04.2022 19:30
    Kampnagel – K2
  • So, 03.04.2022 19:30
    Kampnagel – K2

Wir schreiben das Jahr 2022. Ein Gespenst geht um. Es heißt Vavilov. Vavilov geht um und um und um und um und findet keine Ruhe. Stalin mochte ihn nicht, aber das kann Vavilov inzwischen ja herzlich egal sein. Ich würde ihm gerne sagen: Schau, es gibt welche, die handeln nach deinem Vorbild, setz dich nieder, willst du einen Tee? Oder lieber Kaffee? Milch? Saft? Bier wäre theoretisch auch möglich, also, ich müsste erst zur Tanke, aber die ist ja nur fünf Minuten entfernt. Wir schreiben das Jahr 1941. Es ist Winter. Es ist kalt. Es ist verdammt kalt und ich friere. Hört ihr? Ich friere so sehr. Sie kümmern sich hier um mich. Die Menschen, die sich nennen: Kameraz und Voskresenskaia. Krier und Stchukin, Rodina, ich will mit ihnen reden, aber ich kann nicht sprechen.

Die diesjährigen Bachelor-Absolvent*innen gehören zu einem Jahrgang, der im Zuge der Pandemie auseinandergefallen ist und wieder zusammengesetzt wurde. Der Großteil der Inszenierungen im Rahmen des Studiums wurde unter Corona-Bedingungen verwirklicht – in kleinem Rahmen, unter einer Vielzahl an Vorkehrungen, vor wenig oder ohne Publikum. Was die Studierenden im letzten Jahr verbunden hat, war der Wunsch nach Begegnung auf- und abseits der Bühne. Jetzt kommt der Moment, wo sie ihre Fragestellungen endlich wieder vor Ort mit einem Publikum verhandeln können, ALLES AUF ANFANG setzen und diesen Anfang durch ihre Geschichten und Utopien mitgestalten können.

Simon Hastreiter: DIE MÜTZE von Thomas Bernhard
Fr-21.01. bis So-23.01. / 19:30, k2

Yida Guo: DAS NEUJAHRSOPFER UND DER KOMMENDE TAG
Fr-18.02. bis So-20.02. / 19:30, k2

Fabian Thon: DIE VERLORENEN von Ewald Palmetshofer
Fr-18.03. bis So-20.03. / 19:30, k1


  • Regie: Charlotte Heße
  • Text: Elisabeth Pape
  • Dramaturgie: Paul Marwitz
  • Bühne: Anna Satu Kaunisto
  • Musik: Phillipp Kehder
  • Mit: Sandra Eilks, Nils van der Horst u.a.

Die Abschlussarbeiten Regie Schauspiel 2022 der Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater, in Kooperation mit Kampnagel Hamburg sind gefördert durch: die Mara & Holger Cassens Stiftung, dem Dr. Margitta und Dietmar Lambert-Fonds – Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung, die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die Rudolf Augstein Stiftung und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de