Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Gob Squad:
Before your very eyes

 
  • © Phile Deprez
  • © Phile Deprez
  • © Phile Deprez
  • © Phile Deprez
  • Do, 10.11.2011 24H
    Kampnagel – K2

BEFORE YOUR VERY EYES ist die erste Produktion in der siebzehnjährigen Geschichte des britisch-deutschen Kollektivs, in der sie nicht selbst auf der Bühne stehen, sondern stattdessen eine Gruppe von 8-14 Jährigen. Seit 2009 arbeitete das Performance-Kollektiv über drei Jahre mit den Kindern und machte deren Älterwerden zum zentralen Motiv. Während das Publikum die Kinder in einer Art Schutzraum aus einseitig verspiegeltem Glas beobachtet wie Insekten im Marmeladenglas, blicken die Kinder in die Zukunft – auf sich selbst als Erwachsene – und gleichzeitig nostalgisch zurück in ihre jüngste Vergangenheit. Und während die Erwachsenen versuchen, den Prozess des Alterns aufzuhalten und die Jugend zu konservieren, bereiten sich die Kleinen darauf vor, ihre Kindheit für immer hinter sich zu lassen.

KONZEPT, DESIGN UND REGIE Gob Squad (Johanna Freiburg, Sean Patten, Berit Stumpf, Sarah Thom, Bastian Trost, Simon Will) PERFORMANCE COACH Pascale Petralia TECHNIK Korneel Coessens, Bart Huybrechts SOUNDDESIGN Sebastian Bark, Jeff McGrory, Gob Squad MIT Maurice Belpaire, Zoë Breda, Ramses De Ruyck, Fons Dhossche, Tasja Doom, Robbe Langeraert, Aiko Vanparys STIMME Rigley Riley.

Die Texte wurden zum Großteil von den Kindern in Zusammenarbeit mit Gob Squad bei Improvisationen entwickelt.


Was die Inszenierung neben den umwerfenden Darstellern so bezaubernd macht, ist die gänzlich unsentimentale Verbindung zwischen dem leichten, heiteren Spiel und der nüchternen Melancholie des Erwachsen- und Altwerdens. Es ist wahrscheinlich, zumindest für den etwa 46-jährigen Teil der Zuschauer, die schönste und wahrste Aufführung des Jahres. (Süddeutsche Zeitung). Jede Theaterproduktion mit jugendlichen Schauspielern wird sich ab jetzt an Maurice, Zoë, Ramses, Fons, Tasja, Robbe und Aiko messen lassen müssen. Aber nicht nur das. Auch als Stück über das Älterwerden, über das Altgewordensein und über das Noch-Nicht-Altgewordensein ist die neue Gemeinschaftsproduktion von Gob Squad und dem belgischen Kunstzentrum Campo ein Coup: "Before Your Very Eyes" heißt sie, und da passiert es, direkt vor deinen Augen, das gutgelaunte und nachdenkliche, kinderleichte und tieftraurige, spielerische und grausame Theaterglück. […]Dabei darf man die handwerkliche Perfektion, die die jungen Akteure an den Tag legen, nicht unterschätzen. Ob Gob Squad nun Naturtalente gecastet hat, die Schützlinge perfekt vorbereitet sind oder auch das Spiegelkasten-Setting seinen Dienst leistet: Selten haben Jugendliche so ungehemmte Spielfreude gelebt, durchwegs so interessante Charaktere durchscheinen lassen, so sauber und präzise gearbeitet.(Nachtkritik.de) Triumphal: Gob Squad schicken mit "Before your very eyes" echte Kinder auf eine Lebensreise Von Christian Rakow Das kann eigentlich nicht gut gehen: Sieben Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren wollen diesen gut siebzigminütigen Abend allein bestreiten, ohne assistierende Performer auf der Bühne, ausgestattet allein mit dem Versprechen, "Before your very eyes" zu erscheinen, also hier, wahrhaftig vor euren Augen - als lebendige Exponate in einem riesigen nach innen verspiegelten Schaukasten. Das, bitteschön, soll tragen? Es trägt! Und wie! […]In seiner Grundstimmung gleicht dieser Abend dem diesjährigen Theatertreffen-Beitrag "Testament", in dem die Gruppe She She Pop (von der einige Mitglieder auch bei Gob Squad mitwirken) mit ihren echten Vätern anhand von "König Lear" Erbschaftsfragen, Familienbeziehungen und Lebenswege konkret beleuchten. Die schlauen Pop-Performer erden sich existenziell, sie werden - bei allem lässigen Gestus - sentimentaler, anrührender. Konsequenterweise bildet das Zentrum von "Before your very eyes" eine Sushi-Party mit Anfang 40 (was etwa dem Alter der Macher von Gob Squad entspricht). Spröde und hinreißend komisch stellen die Kinder, vom Band aus angeleitet, Momente eines solchen Empfangs her. Es ist eine Party der verpassten Chancen, ein stocherndes soziales Ritual am Rande der Midlife-Crisis. "Du bist erwachsen geworden", sagt die Recorder-Stimme. "Was einmal als spannende Zukunft vor Dir lag, beginnt zu verblassen. Du begreifst, dass Du nicht einzigartig bist." Plötzlich rebellieren die Kinder: Wer bist Du denn? Das Schicksal? Gott? Wer sagt, dass es so läuft? Und wirklich, in ihrem Leben wie in unserem wird etwas Einzigartiges nicht verblassen: dieses Spiel, dieses Theater. Diese Kunst. Von hier aus ist alles möglich. (Berliner Zeitung)

Eine Produktion von Campo, Gent und Gob Squad, koproduziert von Hebbel am Ufer, Berlin, FFT Düsseldorf, Noorderzon/Grand Theatre Groningen, NEXT Festival, Eurometropole Lille-Kortrijk-Tournai + Valenciennes, Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt und La Bâtie – Festival de Genève.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de

Hinweis zum Datenschutz

Wir verwenden auf unserer Webseite ausschließlich essentielle Cookies. Mehr zu den erhobenen Daten und eingebundenen Diensten Dritter können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.