Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Phoebe Washburn:
Regulated Fool’s Milk Meadow

 
  • © Mathias Schormann
  • So, 28.08.2011 24H
    Festivalzentrum

an allenVorstellungstagen / ab 19:00 Festivalzentrum / Eintritt freiEine in sich geschlossene Fabrik, die am laufenden Band Rasenstücke produziert, welche wiederum als Dachbelag dienen und somit zum Kreislauf zurückgeführt werden, konstruierte Phoebe Washburn als Auftragswerk für das Deutsche Guggenheim. Die Installation verdeutlicht den Kreislauf von Regeneration und Degeneration auf anschauliche Weise. Die verwendeten Rohstoffe und Materialien kommen vorwiegend von Streifzügen, bei denen sie Abfälle aus Konsum und Industrie sammelt und zweckentfremdet. Dieses künstlerische Recyceln von Sekundärstoffen ist politisches Statement, aber auch ein Kommentar auf unsere Konsumgewohnheiten. REGULATED FOOL’S MILK MEADOW wirkt auf den ersten Blick wie ein fragiles Objekt, erinnert an eine systematische Anhäufung von Sperrholzplatten. Doch bei einem Besuch im Inneren erschließt sich das Gesamtkonzept und überzeugt durch die Gegenüberstellung von mechanischer Apparatur und organischem Wachstum.In ihren Arbeiten greift die 1973 geborene US-Amerikanerin Themen wie Globalisierung und Ökologie auf, dennoch lassen sich ihre Kunstwerke nicht nur dem künstlerischen Aktivismus zuordnen, sondern verweisen stilistisch auf die Arte Povera. 2002 begann ihr Aufstieg in einer New Yorker Galerie, seither ist sie mit ihren Installationen erfolgreich in Europa und den USA präsent.„Dieses Konzept, dass Kunst nur gemacht wird, nachdem man einen Schritt ins Atelier gemacht hat, das komplett von der realen Welt abgetrennt ist, fühlt sich sehr künstlich an für mich”. [Phoebe Washburn][Installation] Phoebe Washburn – REGULATED FOOL’S MILK MEADOW ist eine Auftragsarbeit für das Deutsche Guggenheim: 14.07.2007 – 07.10.2007.(c) Phoebe Washburn, Deutsche GuggenheimMit Unterstützung von: IMAGINE2020 art and climate change



Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de

Hinweis zum Datenschutz

Wir verwenden auf unserer Webseite ausschließlich essentielle Cookies. Mehr zu den erhobenen Daten und eingebundenen Diensten Dritter können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.