Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Forced Entertainment:
Tomorrow’s Parties

 
  • © Nicolas Brodard
  • © Nicolas Brodard
  • © Nicolas Brodard
  • Mi, 24.08.2011 24H
    Kampnagel – K2

DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG & KOPRODUKTION Dauer: 80 min / in englischer SpracheACHTUNG! Veränderte Uhrzeit am 24.08.: 21:30!

Um das Kommende und die daran geknüpften Hoffnungen, Ängste, Klischees und Fantasien ranken sich die Erzählungen der Performer. In virtuoser Story-Telling-Manier berichtet das Ensemble von realistischen Szenarien und fiktiven Möglichkeiten was die Zukunft betrifft. TOMORROW’S PARTIES entführt als intimes Spiel, bei dem geheime Träume und utopische Wünsche preisgegeben werden, in den Kosmos der Avantgarde-Gruppe: doppelbödig, komisch, subtil, manchmal absichtlich banal, hin und wieder trashig. Aber niemals glatt oder nur klamaukig. Immer wieder gelingt es ihnen, mit einfachsten Mitteln und simplen Anordnungen großes, lebendiges Theater zu inszenieren, bei dem die Zonen von Kunst und Leben fließend sind. In ihrer neuesten Produktion lädt die Gruppe zu einer Reise aus kollektiven Ängsten, individuellen Träumen, utopischen Wünschen und geheimen Sehnsüchten ein. Forced Entertainment gelten als die Veteranen der Life-Art-Bewegung, als Pioniere des postdramatischen Theaters und als „Meister der produktiven Enttäuschung“. Seit 25 Jahren entwickeln sie in kollektiven Arbeitsprozessen abendfüllende Shows, kleinformatige Projekte und Performance-Marathons, mit denen sie weltweit eingeladen sind.

„Der Zauber ihrer Arbeiten entsteht nicht aus der Perfektion, er entsteht aus einer flirrenden Mischung extremer Künstlichkeit und extremer Authentizität, also aus der Improvisation – und sei sie auch perfekt inszeniert.“ [Spiegel online]

[Idee und Konzept] Forced Entertainment [Mit] Robin Arthur, Terry O’Connor [Regie] Tim Etchells [Design] Richard Lowdon [Produktion] Ray Rennie, Francis Stevenson TOMORROW’S PARTIES ist eine Produktion von Belluard Bollwerk International mit der Unterstützung vom Kanton Fribourg in Koproduktion mit Internationales Sommerfestival Hamburg, BIT Teatergarasjen Bergen, Kaaitheater Brüssel, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt, Theaterhaus Gessnerallee Zürich und Sheffield City Council. Mit Unterstützung der Stanley Thomas Johnson Foundation. Forced Entertainment wird vom Arts Council England unterstützt.



Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de