Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

+++ WIR SIND VIELE! +++ Ab sofort können neben Institutionen auch Privatpersonen gegen rechte Tendenzen und Einflussnahme auf die Kunst- und Kulturszene unterzeichnen! -> unter www.dievielen.de

Zurück zur Übersicht

Hamburger Traceure & Freerunner:
FLY SOCIETY: DAS LEBEN KENNT MICH

 
  • Do, 12.05.2011 24H [Premiere]
    Kampnagel – K1

Dauer: ca.70minEXPLOSIVES TANZSPEKTAKEL„Mein Leben soll ein Abenteuer sein, aber es soll MEIN Abenteuer sein und ich will es auf meine ganz eigene Weise erleben.“ (Stefan Kohl, 18) Erreiche von einem Punkt A aus möglichst schnell und effizient den selbst gewählten Punkt B. Dabei auftretende Hindernisse dürfen nicht verändert werden, die Herausforderung besteht darin, sich die vorgefundenen Gegebenheiten zunutze zu machen. Die Tänzer des K3-Jugendklubs treffen auf junge Freerunner und Traceure. Gemeinsam entwickeln sie eine hochenergetische Bewegungssprache zwischen Tanz und Akrobatik und setzen die Grenzen der eigenen Bewegung neu. Es gilt den eigenen Weg zu gehen und sich dabei treu zu bleiben. Schwierigkeiten werden zu Chancen, denn sie sind Teil des Ganzen!Mit ihrer ganz eigenen Mischung aus explosivem Tanzstil, Roboterinstallationen und Maschinen war COAX viele Jahre lang eine der erfolgreichsten freien Tanztheatergruppen Deutschlands. 12 Jahre nach ihrer letzten Premiere haben sich die beiden Gründer von COAX – Rica Blunck (Choreografin) und Nicolas Anatol Baginsky (Bühnenbild/Video) – nun wieder zusammengefunden, um mit dem K3-Jugendklub und jungen Traceuren dieses leidenschaftliche und abenteuerliche Tanzerlebnis zu kreieren. „Heimat ist da, wo ich ein Teil des Ganzen bin.“MIT Tim Gruner, Franziska Niedlich, Harriet Niedlich, Leon Daniel, Merle Behr, Pia Zabel, Pia Zielke, Sevgim Canay, Sina Ellmer, Felix Oswald, Ivo Denker, Felix Quinton, Jan Bröcke, Sebastian Ploog, Robert Ihns, Matti Casper Blunck, Tom Sickmann, Hewad Miraky, Dominic Weisser, Timor Saidmirhamed, Lukas Sterly, Max David, Nora Richter, Stefan Kohl, Julian König, Befahr Iranmanesh und Lukas Viering Eine produktion von k3 – Zentrum für Choreographie / Tanzplan Hamburg in Koproduktion mit YOUNGSTAR FEST und dem Pumpenhaus Münster. Gefördert durch die Hamburgische Kulturstiftung, unterstützt durch Visiontools und cs.p. Mit Dank an die Heinrich-Wolgast-Schule in St. Georg und Connie Tunc.***************************************************************DAS JUNGE INTERNATIONALE FESTIVAL 29.04.– 15.05.2011Das YoungStar Fest ist ein Festival der Künste von Jugendlichen für Jugendliche. Internationale Künstler der Sparten Theater, Tanz, Performance, bildende Kunst und Musik haben mit Jugendlichen aus ganz Hamburg zusammen gearbeitet und präsentieren zwei Wochen lang ihre spannenden Ergebnisse.Das YoungStar Fest ist eine Produktion von Kunstwerk e.V. und Kampnagel, gefördert von der Behörde für Kultur und Medien.



Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de