Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Freischwimmer Festival 2011
Freischwimmer Festival 2011, Barbara Ungepflegt:

Notstand

 
  • © Barbara Ungepflegt
  • Fr, 25.03.2011 24H [Premiere]
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste

(Fr) 25.03. und (Sa) 26.03. /16:30 bis 18:30 // Kampnagel Piazza, Eintritt frei!Barbara Ungepflegts NOTSTAND ist eine temporäre interventionistische Installation im öffentlichen Raum. Sie bietet Notleidenden ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, das sich mit aktuellen Gentrifizierungsprozessen auseinandersetzt. Frei nach dem Motto: Raus aus dem Alltag, rein in den Notstand! In Hamburg wird der Notstand an einem extrem notdürftigen Ort platziert: In der Neuen Großen Bergstraße in Altona. Fühlen Sie sich willkommen in der Lounge des Unvermögens! Hier können Sie ihre persönliche Notlage kreativ gestalten und von der Performerin Einrichtungstipps für die heimelige Notunterkunft erhalten. Barbara Ungepflegt wagt auch den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus und berichtet beispielsweise über einen Markt für Fertigteil-Notunterkünfte in Pakistan.INSTALLATION, KONZEPTION Barbara UngepflegtGefördert aus Mitteln des Kulturabteilung der Stadt Wien (MA7).****************************************************************NEUES AUS THEATER, PERFORMANCE UND LIVE-ART: RÜCKZUG INS ÖFFENTLICHEDie neueste Ausgabe des FREISCHWIMMER FESTIVALS bietet vom 25.03. bis zum 02.04. ein pralles Sortiment künstlerischer Praxis aus dem deutschsprachigen Raum. FREISCHWIMMER präsentiert junge Künstlerpositionen, die sich nicht nur im Theater, sondern auch im öffentlichen Raum mit dem RÜCKZUG INS ÖFFENTLICHE beschäftigen. Der widersprüchliche Titel verweist auf den interventionistischen Charakter sowie auf die Sehnsucht nach Intimität im Zeitalter der dominierenden sozialen Netzwerke. Als Produktionsfestival ist und bleibt FREISCHWIMMER die einzige Plattform, die jungen Theatermachern abseits des Mainstreams die Türen öffnet. Als Zusammenarbeit von Kampnagel, Sophiensaele (Berlin), Forum Freies Theater (Düsseldorf), Gessnerallee (Zürich) und brut (Wien) produzieren und zeigen fünf Häuser sieben Stücke junger Gruppen.Freischwimmer wird gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, des Kulturamtes der Stadt Düsseldorf, der Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur Österreich, der Kulturabteilung der Stadt Wien, der Stadt Zürich Kultur, von Migros-Kulturprozent und der Fachstelle Kultur Kanton Zürich. Mit freundlicher Unterstützung von All Seasons Hotel Berlin Mitte, Hotel Rothaus Zürich, ODM Objektdesign Mosbach und Der Holländer GmbH.



Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de