Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

ECHT - MIGRATIONSFORMATE

 
  • © Landschaften - Synchronisation der Fluchtwege
  • © Landschaften - Synchronisation der Fluchtwege
  • © Landschaften - Synchronisation der Fluchtwege
  • © Alen Hebilovic
  • Do, 06.01.2011 24H
    Kampnagel – KMH

THEATER // MUSIK // INSTALLATIONEN // FILM // VORTRÄGEVeranstaltungen ab 19:00 // Preis: 12€ bzw. 8€ erm.ECHT - MIGRATIONSFORMATE rollt die aktuelle Integrations-Debatte in Politik und Medien von anderer Seite auf: Individuelle Geschichten und Schicksale stehen im Vordergrund. Künstlerinnen und Künstler, die längst Teil der deutschen Hochkultur sind, kommen zu Wort und präsentieren ihre Perspektiven auf Deutschland. Installationen, Musik, Dokumentartheater und Vorträge geben vier Tage lang Impulse und neue Aussichten auf ein einseitig strapaziertes Thema und stellen die Frage, ob die Problematisierung des Multikulturalismus durch Politik und Medien künstlich aufgeblasen ist oder der Realität entspricht. ECHT – MIGRATIONSFORMATE zeigt das kraftvolle kreative Potenzial des Zusammenlebens verschiedener Kulturen und behauptet: Multikulti is not dead! ****************************************************************Programm 06.01.2011: 19:00 Eröffnung19:30 Tatjana Marusic (Installationen) 19:00 Asamoahs Weg (Videoinstallation) 20:00 Branko Simic / Jons Vukoreb / Vernesa Berbo, Hamburg / Berlin: LANDSCHAFTEN – SYNCHRONISATION DER FLUCHTWEGE (Dokumentartheater) 21:30 Party mit DJ Nerima - part 1Die Reihe ECHT – MIGRATIONSFORMATE wird mit zwei Installationen der kroatischen Künstlerin Tatjana Marusic eröffnet, die bis zum Sonntag in der Halle p1 zu sehen sind. In ihrer Arbeit ES GEHT JA GANZ LANGSAM dramatisiert sie Szenen aus dem Leben ihrer Familie und zeigt, wie diese in den siebziger Jahren von Kroatien in die Schweiz übersiedelte. In einer zweiten Arbeit TRANSFUSIA, TRANSFUSIA filmt sie sich und ihre Mutter während einer Reise in die Heimat der Familie im Hotelzimmer und lässt uns an einem intimen transkulturellen Dialog teilhaben. Im Foyer läuft ab 19Uhr die Videoinstallation ASAMOAHS WEG über Gerald Asamoah, der seit seinem zwölften Lebensjahr in Deutschland lebt und seit 1994 Profifußballer ist und für den FC St. Pauli spielt. Um 19.30Uhr rekonstruieren die Theatermacher Branko Simic, Jons Vukoreb und Vernesa Berbo ihre Fluchtwege in einem dokumentarisch-fiktiven Erinnerungsversuch. Alle vier sind zu Kriegsbeginn aus Ex-Jugoslawien nach Deutschland geflohen. Mit einer Party und DJ Nerima geht der Abend zu Ende.****************************************************************ECHT – Migrationsformate ist ein Projekt von Kunstwerk e.V. kuratiert von Branko Simic. Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien und fcstpauli.tv


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de