Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

+++ WIR SIND VIELE! +++ Ab sofort können neben Institutionen auch Privatpersonen gegen rechte Tendenzen und Einflussnahme auf die Kunst- und Kulturszene unterzeichnen! -> unter www.dievielen.de

Zurück zur Übersicht

Tanzkongress 2009
Jérôme Bel:

Lutz Förster

 
  • © Jérôme Bel
  • Fr, 06.11.2009 24H
    Kampnagel – K2

In seiner Hommage an Lutz Förster widmet sich Jérôme Bel dem Verhältnis von Kunst und Leben und untersucht gemeinsam mit dem Tänzer die Wechselbeziehung von Rolle und Person auf der Bühne. Das Solo ist eine Anlehnung an ‚Véronique Doisneau‘ aus dem Jahr 2004, in der die 41-jährige Balletttänzerin der Pariser Oper auf ihre Karriere zurückblickte.

Nun wagt Lutz Förster eine Rückschau auf seine Laufbahn und erinnert sich an die Zusammenarbeit mit den Bühnenikonen Susanne Linke, Robert Wilson und Pina Bausch.

Konzept: Jérôme Belvon und mit: Lutz Förstermit Aschnitten aus: Pina Bausch (Kontakthof, 1980 Ein Stück von Pina Bausch, Nelken, Ahnen, Für die Kinder von gestern, heute und morgen) and José Limón (The Moor‘s Pavane)in Zsammenarbeit mit: Bettina Masuchstage manager: Thomas Wackerdank an: Pina Bausch, Carla Maxwell, Limón Dance Company, Robert Wilson, Caetano Veloso

Jérôme Bel and Lutz Förster danken: Facultad de Danza Universidad Veracruzana (Xalapa, Mexico), Folkwang Hochschule Essen, Centre National de la Danse (Paris), Ménagerie de Verre – Studiolabs (Paris), Sabine Hesseling, Franko Schmidt Prodktion: Springdance (Utrecht), R.B. Jérôme Bel (Paris) in Zsammenarbeit mit: Landshoff Entertainment (Hamburg)unterstützt von: Kulturstiftung des Bundesproduction manager: Sandro GrandoR.B. Jérôme Bel wird unterstützt von der Direction régionale des affaires culturelles d’Ile-de-France, dem französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation, von Cultures France für die internationalen Gastspiele. Mit freundlicher Unterstützung des Bureau de la création artistique Théâtre et Danse



Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de