Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Hauptsache Frei
Klabauter Theater:

Mythen der Zweckmäßigkeit – ein digital erweiterter inklusiver Probenprozess

Theorie / Theater & Performance / Rollstuhlgerecht
  • Fr, 27.08.2021 15:00
    Kampnagel – K31

Im Mittelpunkt des Theaterprojekts »Mythen der Zweckmäßigkeit« stehen die Themen von Ausgrenzung und Identität, von Diversität, Liebe und Freundschaft.
Mit fortgeschrittenen digitalen Mitteln (z. B. Avataren, Hologrammen, Live-Kamera, Körper-Scans, Landschaftsprojektionen) erweitert die Performance den künstlerischen Ausdruck des Ensembles und konfrontiert das Publikum mit Stereotypen, Selbstbildern und gesellschaftlichen Grundvorstellungen.

Im Workshop mit Schauspieler*innen aus dem Klabauter-Ensemble werden nach einer kurzen Einführung mediale Erweiterungen erprobt.


Florian Giese gehört seit Dezember 2020 zum Ensemble am Klabauter Theater des Rauhen Hauses. Von 2006 bis 2011 hat er Schauspiel- u. Dramaturgie im integrativen Studiengang „Darstellende Künste für Menschen mit Körperbehinderung“ an der Akademie der darstellenden Kunst Ulm studiert. Mitgearbeitet hat er u.a. am Akademietheater Ulm, dem Thalia Treff und der Minothaurus Kompanie in Hamburg.

Ilja Mirsky ist Dramaturg am Institut für theatrale Zukunftsforschung (ITZ) im Zimmertheater Tübingen, Programmierer und Medienkünstler mit einem Schwerpunkt in Künstlicher Intelligenz (KI), Virtual Reality und Augmented Reality. Er promoviert zu Mensch-KI Interaktionen im Theater an der Universität Tübingen und an der Züricher Hochschule der Künste. Als Dozent für digitale Technologien und digitale Dramaturgie unterrichtet er an der Theaterakademie August Everding in München, der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg und der Universität Tübingen.

Yi-Jou Chuang studiert Bühnenraum im Masterstudiengang. Neben dem Studium hat sie bereits mehrere Bühnenbilder für Performances und Tanzstücke gestaltet. Sie hat Malerei und Kunstpädagogik an der National Taiwan University of Arts studiert und später in Hamburg einen Bachelorstudiengang mit dem Hauptfach Bühnenraum abgeschlossen.

Karin Nissen-Rizvani ist Theaterwissenschaftlerin und Dramaturgin. Im Frühjahr 2020 hat sie die künstlerische Leitung des Hamburger Klabauter Theaters übernommen. Schwerpunkte ihrer Forschung sind u. a. Dramaturgien und Textformen des Gegenwartstheaters. Als Dozentin unterrichtet sie an der Universität Hamburg und an der Theaterakademie Hamburg.

 

Eintritt Frei
Anmeldung https://pretix.eu/hauptsachefrei/mythen/

Free Entrance
Sign Up: https://pretix.eu/hauptsachefrei/mythen/


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de