Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2021
Geheimagentur:

Hamburger Seefrauen*parade

 
  • © Geheimagentur
Theorie / Theater & Performance
  • So, 22.08.2021 ab 15:00
    Treffpunkt: Schiffsbegrüßungsanlage am alten Kreuzfahrtterminal (jetzt Mundhalle) Hübenerstraße 55-60 Eintritt frei

Die erste Hamburger Seefrauen*parade setzt ein Zeichen für feministische Perspektiven auf Meer und Hafen.

Auf allen sieben Meeren und auch in Hamburg haben sich in den vergangenen Jahren Künstler*innen, Aktivist*innen und Forscher*innen aufs Wasser aufgemacht. Sie setzen sich für ein Recht auf Hafen ein, für die Wiedergewinnung des Wassers als öffentlichen Raum, für Seenotrettung, fairen Handel, für die Aufarbeitung kolonialer Strukturen und gegen die Zerstörung maritimer Lebensräume. Die patriarchale Geschichte der See ist kein maritimes Abenteuer, sondern von Krieg, Kolonialismus und Ausbeutung geprägt. Auch der Hamburger Hafen steht in dieser patriarchalen Tradition, und weiterhin sind HPA, Eurogate, Hapag Lloyd und so mancher Bootsverein männlich dominiert. Gibt es eine alternative, feministische Perspektive auf Meer und Hafen? Mit der 1. Hamburger Seefrauen*parade soll ein Zeichen dafür gesetzt werden. Macht die Synchronschwimmstaffeln und die Leuchtraketen klar! 

Die 1. Hamburger Seefrauenparade wird vom Hamburger Kollektiv geheimagentur im Kontext des Projekts „Women of the Seven Seas“ initiiert. Mit dem alternativen Kreuzfahrtterminal AKT war die geheimagentur bereits 2015, mit PORTS 2016, und dem FREE PORT Baakenhöft 2017 auf dem Internationalen Sommerfestival zu Gast und hat sich für ein Recht auf Meer und Hafen eingesetzt. Mit dem Projekt „Women of the Seven Seas“ bringt die geheimagentur Künstler*innen und Forscher*innen und Seefrauen aus aller Welt zusammen, und zwar zunächst online auf der gleichnamigen Online-Plattform. Am 8. August von 14:00 – 18:00 wird die Plattform mit einer Reihe von maritimen, feministischen Dialogen gelauncht. Und am 22.08., zum Abschluss des Festivals, zieht sie mit der Seefrauen*parade durch die Wasserwege Hamburgs.

Die 1. Hamburger Seefrauenparade findet am 22. August von 15 bis 19 Uhr statt. Sie kann im Seefrauenfunk / Radio-Livestream verfolgt werden: womenofthesevenseas.net/radio

Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen an der Schiffsbegrüßungsanlage am alten Kreuzfahrtterminal (jetzt Mundhalle) Hübenerstraße 55-60. Ab 16.15 Uhr findet am Binnenhafen / Kehrwider eine Zwischenkundgebung statt. Abschluss im Hansahafen gegen 18.30 Uhr.


WOMEN OF THE SEVEN SEAS ist ein Projekt der geheimagentur. Produktionsleitung: ehrliche arbeit - freies Kulturbüro. GEFÖRDERT durch die Kulturstiftung des Bundes. Die Seefrauenparade ist gefördert im Rahmen des Hamburger Kultursommers.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de