Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2021
Ballet national de Marseille – (LA)HORDE:

Childs Carvalho Lasseindra Doherty

 
  • © Robin Plus - DA Alice Gavin, associate artist at the CCN BNM 2019-2021
  • Lazarus
    © Didier Philispart
  • Mood
    © Didier Philispart
  • Mood
    © Théo Giacometti
  • One of Four Periods in Time
    © Didier Philispart
  • One of Four Periods in Time
    © Théo Giacometti
  • Tempo Vicino
    © Théo Giacometti
  • Tempo Vicino
    © Théo Giacometti
Tanz / mit Audiodeskription / Rollstuhlgerecht / mit Hörverstärkung
  • Mi, 11.08.2021 19:30 [Deutschlandpremiere]
    Kampnagel – K6 Abgesagt
  • Do, 12.08.2021 19:30
    Touch-Tour + Audiodeskription
    Kampnagel – K6 Abgesagt
  • Fr, 13.08.2021 19:30
    Touch-Tour + Audiodeskription
    Kampnagel – K6 Abgesagt
  • Sa, 14.08.2021 18:00
    Kampnagel – K6 Abgesagt

Leider müssen wir alle Vorstellungen von (La)Horde/Ballet National de Marseille aufgrund eines Corona-Falls in der Company absagen. Wir bedauern das sehr, sehen aber aufgrund unserer Verantwortung gegenüber den Künstler*innen, Besucher*innen und Mitarbeiter*innen auf Kampnagel keine andere Möglichkeit. „Safety First“ ist unsere Strategie für ein weiterhin erfolgreiches Festival in pandemischen Zeiten.

Das Ballet national de Marseille zeigt eine Feier der Tanz-Stile mit vier neuen Arbeiten von der Postmodern Dance Ikone Lucinda Childs bis zur Voguing-Größe Laissendra Ninja.

Das französische Trio (LA)HORDE steht für eine der wirksamsten Frischzellenkuren im zeitgenössischen Tanz der vergangenen Jahre und war bereits mit drei eigenen Arbeiten auf dem Sommerfestival zu Gast. Inzwischen hat das Kunst-Kollektiv die Leitung des Ballet national de Marseille übernommen und präsentiert nun einen Abend mit neuen Arbeiten von vier stilprägenden Choreografinnen verschiedener Stile und Generationen.

Die Ikone des Postmodern Dance Lucinda Childs hat zuletzt 2015 mit AVAILABLE LIGHT ein Meisterwerk der Tanzgeschichte auf die Sommerfestival-Bühne gebracht. Vor 11 Jahren hat sie TEMPO VICINO für das Ballet national de Marseille entworfen und jetzt mit dem jungen Ensemble in die Gegenwart überführt: Ein gleichberechtigter Dialog zwischen Childs‘ geometrisch-präzisen choreografischen Patterns und den unregelmäßigen Rhythmen des Minimal-Musik-Protagonisten John Adams.

ONE OF FOUR PERIODS IN TIME (ELLIPSIS) von der formstrengen Expressionistin Tânia Carvalho skizziert einen geisterhaften Gruppentanz, in dem die ausdruckstarken Gesten der einzelnen Tänzer*innen zu choreografischen Tableaus und Erzählungen verbunden werden.

Die allererste Gruppenchoreografie der Ballroom-Größe Frankreichs und Mother des „House of Ninja“ Lasseindra Ninja, MOOD, ist eine Feier inklusiver, befreiter Sexualität und der Voguing-, Ballroom-, Club- und Fetischkultur.

Und die Belfaster Sozialrealsitin Oona Doherty hat Teile ihres energischen Solos über die ambivalenten Konstruktionen von Geschlecht und Klasse HOPE HUNT, mit dem sie bereits 2020 Sommerfestival-Publikum und Nachbarschaft beeindruckte, jetzt unter dem Titel LAZARUS zu einer Gruppenchoreografie weiterentwickelt. Und verleiht damit dieser vierteiligen Feier der Unterschiedlichkeit ein fast spirituelles Ende.

HIER finden Sie alle aktuellen Informationen und Corona-Regeln für Ihren Besuch.

Piktogramm Audiodeskription Audiodeskription am Do 12. + Fr 13.
18:00-18:45 Bühneneinführungen / Touch-Tour
19:00-19:20 Kopfhörer-Ausgabe im Foyer
19:30-21:15 Vorstellung
Fragen und Anmeldung unter barrierefreiheit@kampnagel.de


TEASER CHILDS CARVALHO LASSEINDRA DOHERTY from Ballet national de Marseille on Vimeo.

 


  • Konzept: (LA)HORDE - Marine Brutti, Jonathan Debrouwer, Arthur Harel
  • Choreografie: Lucinda Childs, Tânia Carvalho, Lasseindra Ninja, Oona Doherty
  • Mit den Tänzer*innen des Ballet national de Marseille: Sarah Abicht, Daniel Alwell, Mathieu Aribot, Nina-Laura Auerbach, Isaia Badaoui, Malgorzata Czajowska, Myrto Georgiadi, Vito Giotta, Nonoka Kato, Yoshiko Kinoshita, Angel Martinez Hernandez, Tomer Pistiner, Aya Sato, Dovydas Strimaitis, Elena Valls Garcia
  • Im Auftrag von: Théâtre de la Ville - Paris & Théâtre du Châtelet
  • Produktion: Ballet national de Marseille - Leitung (LA)HORDE
  • Koproduktion: Théâtre de la Ville - Paris & Théâtre du Châtelet
  • Choreografie & Kostüm Styling bei Tempo Vicino: Lucinda Childs
  • Musik bei Tempo Vicino: John Adams - Son of Chamber Symphony
  • Licht Neukreation bei Tempo Vincino: Eric Wurtz
  • Choreografie & Kostüm Styling bei One Of Four Periods In Time (Ellipsis): Tânia Carvalho
  • Musik bei One Of Four Periods In Time (Ellipsis): Vasco Mendonça, interpreted by Drumming GP: Miquel Bernat, Pedro Oliveira, João Cunha & Rui Rodriguez
  • Licht bei One Of Four Periods In Time (Ellipsis) : Eric Wurtz
  • Choreografie für Mood: Lasseindra Ninja
  • Musik für Mood: Boddhi Satva - Maboko Na Ndouzou (main mix) / Djeff Afrozilla - So Blessed (main mix) / Vjuan Allure - Untitled / Heavy K - Gunsong / Janet Jackson - Throb mixed by Gabber Eleganza
  • Kostüm Styling für Mood: Erard Nellapin, Mugler by Casey CadWallader
  • Licht für Mood: Eric Wurtz
  • Choreografie & Kostüm Styling bei Lazarus: Oona Doherty
  • Choreografische Assistenz für Lazarus: Sandrine Lescourant - alias Mufasa
  • Künstlerische Beratung für Lazarus: Gabrielle Veyssière
  • Musik für Lazarus: Gregorio Allegri - Miserere mei, Deus mixed by Oona Doherty
  • Licht für Lazarus: Lisa Mary Barry, in collaboration with Eric Wurtz
  • Probentraining: Valentina Pace & Thierry Hauswald
  • Künstlerische Leitung: Julien Ticot
  • Kostüme: Nicole Murru & Sandra Pomponio
  • Lichttechnik: Delia Dufils
  • Sound Technik: Fabien Minez
  • Bühnenmeister: Rémi d’Apolito
  • Audiodeskription: Carolin Jüngst, Lisa Rykena, Ursina Tossi
  • Beratung Audiodeskription: Nicole Meyer

Das CCN Ballet national de Marseille - Leitung (LA)HORDE erhält Förderung von DRAC Paca, dem Ministère de la Culture, Ville de Marseille und der BNP-Paribas Foundation.

Gastspiel mit freundlicher Unterstützung des Institut francais und des französischen Ministeriums für Kultur und Kommunikation / DGCA.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de