Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Queer B-Cademy – Taking to the Streets:
Tag 2 – u.a. mit Jada Silva, Nas Tea, Benson A’kuyie, Sanni Est, Saeleen Bouvar und Fathoeburger

 
  • © Stef Mosebach
  • Sanni Est, Rude Viana, Alada: Pandemonium
  • JADA, NAS TEA und Benson A’kuyie: Becoming Unbecoming
  • Fathoeburger
  • Saeleen Bouvar & Candy J aka Sweet Pussy Pauline
Digital / Theater & Performance / Theorie / Musik
  • Fr, 30.04.2021 ab 18:00 [Live-Stream, auch Online]

zum gesamten Programm der queer b-cademy

JADA, NAS TEA, BENSON A’KUYIE: ((((BECOMING))((UNBECOMING))))
Audiovisuelle Tanzperformance: Beginn 18:00
Livestream

SANNI EST, RUDE VIANNA + ALADA: Pandemonium ”Chapter 2 PHOTOPHOBIA”
Video performance/installation: Beginn 19:15
Livestream

SIMON SCHULTZ in Zusammenarbeit mit YOUSEF ISKANDAR, LOUISE VIND NIELSEN, HANNES SIEBERT: DAS MEDIKAMENT
Performance: Beginn 19:30
Livestream

SAELEEN BOUVAR + CANDY J 
Interview und Performance: (verschoben auf 01.05.21 Zeit TBA) 
Livestream

DAS MEDIKAMENT
Q&A/Special: Beginn 20:30
Via Zoom (
Passcode: 220816)

SAELEEN BOUVAR
Live DJ Set: Beginn 21:35-22:30
Livestream
Listen here: www.halloradio.net

FATHOEBURGER x DON JEGOSAH
Live DJ Set: Beginn 22.30-23:30
Livestream
Listen here: www.halloradio.net

GEWITTERRADIO
Live DJ Set: Beginn 23:30-00:30 
Livestream
Listen here: www.halloradio.net

Durchgehend:
QUEER B CADEMY feat HALLO: Radio
Radioprogramm hosted by Best Boy Electric / Info
Listen here: www.halloradio.net

CÉLIA N’NOKO: Q-FUTURISM
Fotoausstellung im Stadtraum / Info

MATHIS: CU
Installation / Info

HOUSE OF BROWNIES
Tanz: Durchgehend über die [k] to go-App / Info


Am zweiten Tag von “Taking to the Streets” wird’s deep, dark und divine!

Queerness als den Zustand permanenter Fluidität jenseits identitärer Festschreibungen zu begreifen, liegt der experimentellen Performance “Becoming Unbecoming” von JADA, NAS TEA und Benson A’kuyie zugrunde. Mit audiovisuellen und tänzerischen Elementen bewegen sich die drei Performer*innen zwischen Alltags-Struggle und Selbstfindung. In die dunklen Sphären taucht ebenfalls die Musikerin und Multimedia-Künstlerin Sanni Est mit “Pandemonium”, ein Stück, das sich mit Enttabuisierung von Leidensdruck und dessen Spuren auf die mentale Gesundheit beschäftigt und das Eigentümliche unserer Körpergeschichten zelebriert.

Zusammen mit Rude Vianna füllen sie audiovisuellen Raum mit ihren Körpern, Stimmen und Stimmungen zum Sound von Alada aus und geben einen Teil ihrer Dunkelheit in digitalem Format für die Zuschauenden frei!

Die Hamburger DJ und Salonière Saeleen Bouvar bringt zusammen mit der Grand Dame des Chicago House Candy J aka Sweet Pussy Pauline trotz allem Licht in die Herstory der Schwarzen queeren Musik. Im Frühabendprogramm des Hallo Radio erinnern sie an die goldenen Tracks der Ära und enthüllen schamlos den heißesten, unveröffentlichten Tratsch über das Musikbusiness. Am Spätabend übernimmt Saeleen die Konsolen und eröffnet damit den Strut in den Mai, deren ehrenhafter Vorsitz anschließend vertrauensvoll an die Zeremonienmeister*innen mit Doppel-Widder-Energie Fathoeburger & DON und die stürmischen Sisters von Gewitterradio übergeht.



Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de