Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Liebe Besucher:innen, bis Ende Dezember finden keine Veranstaltungen statt. Wir informieren Sie auf der Webseite über mögliche Verschiebungen und per Email über das Prozedere für die Ticket-Rückerstattungen.

Zurück zur Übersicht

My Documents | Share your screen
Rabih Mroué:

Make Me Stop Smoking

 
  • Rabih Mroué: Make Me Stop Smoking
  • Rabih Mroué: Make Me Stop Smoking
Theater & Performance
  • Fr, 22.05.2020 20:00
  • Sa, 23.05.2020 20:00

A non-academic lecture. As part of "Lola Arias: My Documents"

MY DOCUMENTS ist eine Reihe von Lecture Performances, in der sechs Künstler*innen diverser Disziplinen (Tanz, Dokumentarfilm, Installationskunst und Performance) und aus allen Teilen der Welt ihre persönlichen Recherchen, eine radikale Erfahrung oder eine geheime Obsession teilen. 
MY DOCUMENTS | SHARE YOUR SCREEN ist eine virtuelle Performance im Minimal-Format: Künstler*innen mit ihren Files und Dokumenten. Ein Versuch Licht in die namenlosen Ordner auf der Festplatte zu bringen, in denen Recherchen so oft verloren gehen. Seit 2012 realisiert Lola Arias das Format weltweit mit immer anderen Beteiligten. Auf der neuen, häuslich-virtuellen Bühne der Corona-Version von MY DOCUMENTS teilen 6 Künstler*innen via Zoom ihre Bildschirme mit dem Publikum, das live kommentieren und sich anschließend über Visionen und Einsichten austauschen kann. 
MY DOCUMENTS sucht nach Ansteckungen der anderen Art, indem sich die Arbeit den Interferenzen von Kunst, Recherche, Theater, Archiven, persönlichen Erlebnissen und dem Publikum widmet. Lasst Ideen, Geschichten und Wissen ansteckend werden! Lasst uns via screen sharing Räume für Debatten, Liebe und virtuelle Begegnungen schaffen!

In MAKE ME STOP SMOKING rekonstruiert Rabih Mroué die radikal heterogene Landschaft des Libanon, zerstört von Krisen und Kriegen. Er tut dies anhand zahlloser anonymer und persönlicher Dokumente, Videos, Fotos, Zeitungsausschnitte und Augenzeugenberichte. Er befragt die Zusammenhänge und Wahrhaftigkeiten von Archivmaterial, während er zugleich die Stichhaltigkeit einer rekonstruierten „Realität“ verhandelt.
MAKE ME STOP SMOKING von Rabih Mroué wurde produziert von Ashkal Alwan – Beirut,  mit der Unterstützung durch die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, 2006.

Rabih Mroué  (*1967 im Libanon) ist Regisseur, Schauspieler, bildender Künstler und Autor. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift „The Drama Review” (New York) und Mitbegründer des Beirut Art Center (BAC). Seine Arbeiten waren u.a. bei der dOCUMENTA (13), beim Festival d‘Avignon und im MoMA (New York), bei der Triennial of Photography and Video, am International Center of Photography (New York) und am Centre Pompidou (Paris), zu sehen. Sie entspinnen sich anhand fiktiver Erzählungen, die untrennbar mit der brüchigen Authentizität alltäglicher Materialien verwoben sind. Dabei liegt Mroués Recherchen und Erzählungen immer ein so wachsamer wie scharfer Blick auf das politische Geschehen und dessen medialer Darstellungen zugrunde. Rabih Mroué lebt und arbeitet in Beirut und Berlin.


 

LIVE STREAM 22.05., 20 UHR // MY DOCUMENTS: MAKE ME STOP SMOKING BY RABIH MROUÉ

 

LIVE STREAM 23.5., 20 UHR // MY DOCUMENTS: MAKE ME STOP SMOKING BY RABIH MROUÉ


  • Konzept & Performance: Rabih Mroué
  • Produktion "Make me Stop Smoking": Ashkal Alwan – Beirut, mit der Unterstützung durch / with the support of Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, 2006
  • „Make Me Stop Smoking“ von Rabih Mroué wird präsentiert im Rahmen von : „Lola Arias: My Documents | Share your screen!”
  • Konzept und Kuration "My Documents": Lola Arias
  • Dramaturgie/Produktionsleitung: Bibiana Mendes
  • Video-Streaming: Jascha Bernhard, Roman Steinmetz, Sriram Srivigneswaramoorthy

Eine Produktion des Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main mit Lola Arias, koproduziert von Kampnagel Hamburg, Kaserne Basel und den Münchner Kammerspielen. Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und im Rahmen der intergenerationalen Vermittlungsinitiative ALL IN – FÜR PUBLIKUM JEDEN ALTERS durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de