Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

+++ WIR SIND VIELE! +++ Ab sofort können neben Institutionen auch Privatpersonen gegen rechte Tendenzen und Einflussnahme auf die Kunst und Kulturszene unterzeichnen! -> unter www.dievielen.de

Zurück zur Übersicht

Maria Magdalena Ludewig:
Dreamdolls

 
  • © Henning Heide
  • © Henning Heide
Theater & Performance
  • Do, 18.06.2009 20:00

Rosa, eine junge attraktive Frau, sie studiert und arbeitet nebenher als Prostituierte in einem Wohnungsbordell in Berlin. Im Internet schreibt sie einen Blog über ihre Erfahrungen und läd Freunde und Bekannte ein mitzulesen. Sie schreibt über ihre Erfahrungen, über ihre Zweifel und ihre Konflikte. Den Leser macht sie zum Voyeur ihres Lebens. Rosa ist keine Erfindung, und doch hat sich die Blogschreiberin, diesen Zweitnamen für ihre Rolle als Prostituierte gegeben. Rosa ist die Rolle in die sie schlüpft um ihre eigenen Grenzen zu überschreiten. Die Prostitution ist ihr Rollenspiel. Wer immer noch glaubt, Prostituierte wären ausschließlich mysteriöse Milieugestalten, sollte diese jungen Frauen wie Rosa kennen lernen: Sie sind hübsch, intelligent, selbstbewusst und gut ausgebildet. Sie stehen zu dem, was sie tun. Sie haben Beziehungen, verlieben sich, und privat sehen sie aus wie jede andere.Die junge Regisseurin Maria Magdalena Ludewig, die zuletzt ihr Stück PERSPEKTIVE HAMBURG auf Kampnagel gezeigt hat, und ihr Team Union Universal haben vier Monate lang junge Frauen und Freier befragt und sie gebeten, Einblicke in ihren Alltag zu gewähren. Jetzt stehen sie gemeinsam mit drei Schauspielerinnen auf der Bühne, und erzählen die Geschichte von Rosa und ihre eigenen, einen Steinwurf von der Reeperbahn entfernt und im Herzen des Hamburger Nachtlebens, bei unseren Freunden im Uebel & Gefährlich. Wo überschneiden sich die Erfahrungen der Schauspielerinnen mit denen der Prostituierten? Welche Gefahren liegen darin nicht auf der Bühne, sondern im Leben zu spielen? Und in welcher Rolle steht man auf der Bühne, wenn man schon im Leben zwei Namen hat?Eine vielschichtiger Einblick in eine Welt, über die in der Öffentlichkeit sonst kaum jemand spricht.

DREAMDOLLS entstand in Koproduktion mit dem LICHTHOF Theater, das 2008 für seine überzeugende künstlerische Arbeit als erste Hamburger Off-Bühne den Pegasus-Preis für Hamburger Privattheater erhielt.

Regie Maria Magdalena Ludewig
Bühne Susanne Jakob
Dramaturgie Martin Hammer
Video Jakob Klaffs
Musik Roman Lemberg
Produktionsleitung Sascha Hagesheimer
Assistenz Cesar Henriquez und Jenny Rudloff

DREAMDOLLS ist eine Produktion von Union Universal und LICHTHOF Productionsin Koproduktion mit Kampnagel und Uebel & Gefährlich.

Foto Hening Heide



Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de