Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2019
(LA)HORDE:

The Beast, 2019

 
  • © Martin Argyroglo
  • © Martin Argyroglo
  • © Martin Argyroglo
  • © Martin Argyroglo
Kunst / Auf Kampnagel / Rollstuhlgerecht / Film / Theater & Performance
  • Mi, 07.08.2019 21:30 [Deutschlandpremiere]
    Live-Performance
    Vorhalle Eintritt frei
  • Do, 08.08.2019 ab 18:00
    mit Live-Performance
    Vorhalle Eintritt frei
  • Fr, 09.08.2019 ab 18:00
    mit Live-Performance
    Vorhalle Eintritt frei
  • Sa, 10.08.2019 ab 18:00
    mit Live-Performance
    Vorhalle Eintritt frei
  • Do, 15.08.2019 ab 18:00
    mit Live-Performance
    Vorhalle Eintritt frei
  • Fr, 16.08.2019 ab 18:00
    mit Live-Performance
    Vorhalle Eintritt frei
  • Sa, 17.08.2019 ab 18:00
    mit Live-Performance
    Vorhalle Eintritt frei
  • Do, 22.08.2019 ab 18:00
    mit Live-Performance  
    Vorhalle Eintritt frei
  • Fr, 23.08.2019 ab 18:00
    mit Live-Performance
    Vorhalle Eintritt frei
  • Sa, 24.08.2019 ab 18:00
    mit Live-Performance
    Vorhalle Eintritt frei

Neben der Festivaleröffnung in der K6 zeigt das französische Trio mit ihrer einer performativen Großinstallation eine weitere Facette seiner radikal zeitgenössischen künstlerischen Arbeit.

Mit Post-Internet-Choreografien (u.a. auf dem Sommerfestival 2018, für das Pop-Phänomen Christine and the Queens und auch zur Eröffnung dieses Festivals auf der großen Bühne) hat das Trio (LA)HORDE sehr schnell sehr viel Aufmerksamkeit (und gerade auch die Leitung des Ballet de Marseille) bekommen. Und mit Ausstellungen u.a. in der Fondation Cartier und dem Palais de Tokyo in Paris haben sie ihren interdisziplinären Ansatz um Filminstallationen und Performances prominent erweitert. Für die 1000qm große Vorhalle adaptieren sie nun THE BEAST, das für ihre Ausstellung THE MASTER’S TOOLS auf der Pariser Nuit Blanche Kunstnacht entstand.

„The Beast“ ist der Name, den der amerikanische Präsident seinem Auto gegeben hat, und während der US-Wahlen wurden Limousinen bei Aufständen als greifbare Symbole für obszöne Macht und Luxus zerstört. „We the People“, der erste Satz der amerikanischen Verfassung, steht nun auf der zerstörten Limousine, die im Zentrum der Installation von (LA)HORDE zu sehen ist. Auf dem Boden davor entfernt ein choreografierter Reinigungswagen immer wieder den Slogan „Tomorrow is cancelled“. Performer*innen nehmen das Auto in Beschlag und begeben sich in eine ambivalente Schleife zwischen affirmativer Erniedrigung und desillusioniertem Aufstand. In Instagram-kompatibler Ästhetik spiegeln sie einen zeitgenössischen Mediendiskurs um Fragen nach Macht, Veränderung und Neustart.

Abendzettel als PDF-Download hier!


„(La)Horde eröffnet neue Blickwinkel auf Tanz und Körper, und das auf überraschende und unterhaltsame Weise.“ Thomas Hahn, tanz Zeitschrift, Juli 2019

The Master's Tools / Nuit Blanche / Teaser from (LA)HORDE on Vimeo.

 


  • Konzept & Umsetzung: (LA)HORDE, Marine Brutti, Jonathan Debrouwer, Arthur Harel
  • Kostüme: Lily Sato
  • Performance: Bettina Eichblatt, Doris de Feyter, Nicolas Von Normann, Abou Jabbie, Jasmina My The Quach, Moaeed Sekhane, Lena Strützke, Amanda Babaei Vieira, Jürgen Wehnert, Ben Ziegler

Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de