Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Lina Lindheimer:
Solo (Standing On The Shoulders of Giants)

 
  • Mi, 14.11.2007 24H
    Kampnagel – P1

Die englische Redewendung „Standing on the Shoulders of Giants" beschreibt die Zwangsläufigkeit, mit der die Erkenntnisse anderer im eigenen Denken und Handeln auftauchen. Zwar ließe sich durch Recherche vielleicht herausfinden, wer diese Ideen oder Erkenntnisse geprägt hat – aber eigentlich kommt es nicht auf den oder die ErfinderIn an, sondern auf die – dank „Vorarbeit“ vieler anderer entstandene - Idee.In SOLO [STANDING ON THE SHOULDERS OF GIANTS] zeigt Lina Lindheimers ihre vorläufigen Ergebnisse zu der Frage nach dem Ursprung und der Originalität von Ideen. Sie lotet dabei die Notwendigkeit, die Möglichkeit und auch die Unmöglichkeit aus, etwas gänzlich Neues zu schaffen. Mit besonderem Bezug auf Tanz und Choreographie wird hinterfragt, ob es für Bewegungen überhaupt einen Ursprung geben kann? Und warum überhaupt ist es notwendig, für etwas so Universelles wie Bewegung eine (vermeintliche) Urheberschaft festzulegen?Lina Lindheimer (geb. 1979, Frankfurt a.M.) absolvierte ein Studium des zeitgenössischen Tanzes in Arnheim und studiert derzeit Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Sie hat u.a. mit den Choreographen Christina Ciupke, Martin Nachbar und Thomas Lehmen zusammengearbeitet und zeigte 2004 ihre erste eigene Choreographie „Berliner Tänzer“ im HAU in Berlin. Weitere Projekte u.a.: „Spurensuche" (2005) „Doppelspiel“(mit Mohren/Herbordt, 2006/07) „OtherRooms/OtherVoices” (2007).



Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de

Hinweis zum Datenschutz

Wir verwenden auf unserer Webseite ausschließlich essentielle Cookies. Mehr zu den erhobenen Daten und eingebundenen Diensten Dritter können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.