Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2019
Chilly Gonzales:

Solo Piano I, II, III - presented in PianoVision (in Kooperation mit Elbphilharmonie Sommer)

 
  • © Mark Allan
Musik / Rollstuhlgerecht
  • Mi, 21.08.2019 20:00
    Elbphilharmonie Hamburg, Großer Saal

UPDATE: Der Ansturm war heftig: Alle weiteren Tickets für dieses Konzert, die wir vor Festivalbeginn über den Kampnagel-Newsletter in den Verkauf gegeben haben, sind vergriffen. Es wird voraussichtlich noch mal eine Handvoll Kaufkarten aus aufgelösten Kontingenten geben, über den genauen Verkaufstermin informieren wir ausschließlich über den Kampnagel Newsletter HIER während des Festivals.

Chilly Gonzales spielt zum ersten Mal Stücke aus seiner gesamten Solo-Piano-Trilogie, präsentiert mit der ikonischen PianoVision-Projektion von Nina Rhode.

Als Chilly Gonzales 2004 „Solo Piano“ veröffentlichte, belebte er damit als Pionier die sterbenden Genres Klassik und Jazz für das 21. Jahrhundert wieder. Die überraschende, zufällige Virtuosität entwickelte das selbst ernannte „musical genius” 2012 mit „Solo Piano II“ weiter und schuf erneut ein kleines Meisterwerk mit Stücken, die wie Popsongs hängen blieben. Ein immer größeres Publikum folgte Gonzales’ kreativem Output als legendärem Entertainer, Musiker, Komponisten und Ko-Autoren für Drake, Feist und Daft Punk. Neben weiteren eigenen Alben wie „Chambers“ mit dem Kaiser Quartett oder „Octave Minds“ mit Boys Noize, entwickelte er mit Jarvis Cocker das Bühnenstück ROOM 29 auf Kampnagel und gründete seine eigene Musikakademie „The Gonzervatory“, bei der u.a. auch Gonzales enge Komplizin Peaches und Socalled mitwirkten (die beide mit grüßeren Arbeiten ebenfalls im Sommerfestival vertreten sind). 2018 vollendete er dann mit „Solo Piano III“ seine Klavier-Trilogie. Wie bei jedem letzten Akt gibt es vor dem Sprint aufs Ziel Hindernisse und Konsequenzen aus dem Vorangegangenen: Nach Dissonanzen, Spannungen und Mehrdeutigkeiten endet schließlich auch dieses Album wie die Vorgänger mit einem Happy End in C-Dur. Und ist damit Spiegelbild unserer Zeit und ein großer Abschluss einer wegweisenden Piano-Trilogie, aus der Gonzales nun zum ersten Mal vollständig spielen wird.

PROGRAMM

Solo Piono I, 2004
Solo Piano II, 2012
Solo Piano III, 2018


  • Besetzung: Chilly Gonzales (Piano), Stella Le Page (Violoncello), Nina Rhode (PianoVision-Projektion)

Eine Kooperation des Internationalen Sommerfestivals Kampnagel mit der Elbphilharmonie Hamburg.


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de