Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

deufert+plischke:
Anarchiv #1: I'm not a Zombie

 
Tanz
  • Do, 16.04.2009 20:00
    Kampnagel – K1

Kattrin Deufert und Thomas Plischke gehören zu den erfolgreichsten Hamburger Choreografen und zeigen ihre Arbeiten international auf Festivals wie dem Steirischen Herbst Graz oder am deSingel Kunstzentrum in Antwerpen. Ihre neue Arbeit mit dem Tanzdramaturg Jeroen Peeters ist eine Reise zurück in die Geschichte der beteiligten Künstler: Woraus besteht die künstlerische Vergangenheit und wie prägt sie Künstler? Als “Anarchiv” bezeichnen deufert+plischke eine widerspenstige Landschaft der Vergangenheit, die aus unlesbaren Computer-Notizen, gelöschten Videotapes, verblassenden Erinnerungen und Körpern mit Spuren und Tätowierungen besteht. Von diesem zwielichtigen Ort hört man leises Gemurmel und Sätze wie „Das Skelett ist ein Scherz!“ oder „I am not a zombie!“. Mit dem „Anarchiv“ wird diese Welt auf der Bühne zum Leben erweckt: Sie umfasst Zweifel, Bedenken, Imagination und Freude, und wir stoßen auf kuriose Kreaturen wie einen über den Abgrund fliegenden Kojoten in grünem Batman-Kostüm, einen Vampir auf Gemüse-Diät oder einen Hermaphroditen mit Vorliebe für Strickwaren. Es gibt viel zu entdecken: Betreten Sie das Anarchiv und horchen Sie auf![VON UND MIT] deufert +plischke, Jeroen Peeters & Marcus Steinweg.[IN ZUSAMMENARBEIT MIT] Marialena Pouskouri & Lucie Tuma [KOSTÜME] Sasa Kovacevic [PRODUKTION] Barbara Greiner.Eine Produktion von deufert+plischke, Gemeinschaftspraxis Hamburg e.V. und Kampnagel Hamburg. Gefördert von der Behörde für Kultur, Sport und Medien Hamburg, dem Nationalen Performance Netz (NPN) und der Hamburgischen Kulturstiftung. Koproduktion: Sophiensaele (Berlin), PACT Zollverein (Essen), BUDA (Kortrijk), WP Zimmer (Antwerpen).Eine Produktion von deufert+plischke, Gemeinschaftspraxis Hamburg e.V. und Kampnagel Hamburg. Gefördert von der Behörde für Kultur, Sport und Medien Hamburg, dem Nationalen Performance Netz (NPN) und der Hamburgischen Kulturstiftung. Koproduktion: Sophiensaele (Berlin), PACT Zollverein (Essen), BUDA (Kortrijk), WP Zimmer (Antwerpen).



Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de