Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Greatest Hits 2016:
Ensemble Resonanz

 
  • Ensemble Resonanz
    © Tobias Schult
  • Elliott Sharp
    © Andreas Sterzing
Musik
  • Sa, 19.11.2016 19:30
    Kampnagel – K6

James Tenney: For Ann (rising)
Pauline Oliveiros: Out of the Dark
James Tenney: Septet for six Electric Guitars and Electric Bass
James Tenney: For 12 Strings (rising)
***
John Cage: Quartets I-VIII / Version für 24 Instrumente
***
Elliott Sharp: Oceanus Procellarum (Uraufführung)

Einen Querschnitt durch die jüngere amerikanische Musikgeschichte präsentiert das Ensemble Resonanz mit Unterstützung durch sieben (!) E-Gitarristen. In einem dreiteiligen Konzertprogramm entfalten die Musiker ein akustisches Panorama, das mit puren elektronischen Sounds beginnt und sich langsam zum vollen Orchesterklang öffnet. Am Schluss steht der Feldman-Schüler Elliott Sharp, der zwischen Neuer Musik, Jazz und Rock changiert.

 

Ensemble Resonanz
Mit seiner einzigartigen Programmatik, Spielfreude und künstlerischen Qualität zählt das Ensemble Resonanz zu den führenden Kammerorchestern weltweit. In innovativen Programmen spannen die Musiker den Bogen von der Tradition zur Gegenwart. Die alte wie die zeitgenössische Musik gleichermaßen lebendig zu präsentieren, ist dabei Leitgedanke und Motor. In Hamburg hat das Musikerkollektiv als Ensemble in Residence der Laeiszhalle mit großem Erfolg die Konzertreihe »Resonanzen« etabliert, die als Katalysator des Musiklebens nun in der 14. Saison Furore macht. Ab Januar 2017 wird die Residenz in der Elbphilharmonie fortgeführt, während die Heimat des Ensemble Resonanz mitten in St. Pauli, im frisch eröffneten resonanzraum im Bunker, bleibt. Innovative Musikvermittlungsprojekte und alternative Konzertformen wie die »Ankerangebote« und die Konzertreihe »urban string« sorgen für direkten Dialog mit dem Publikum und weisen den Weg in die Zukunft.

Boyds Elektro Gitarren Orchester
Boyds Elektro Gitarren Orchester (BEGO) wurde im Oktober 2009 als Seitenprojekt des Komponistenkollektivs Nelly Boyd gegründet. Das Orchester greift auf einen mittlerweile großen Pool von Musikern zurück, um neue eigene Kompositionen sowie klassische Werke in wechselnden Besetzungen von bislang bis zu zwölf E-Gitarren, E-Bass und Schlagzeug aufzuführen. Die Musiker stammen aus verschiedenen musikalischen Szenen und finden überwiegend nur bei BEGO-Auftritten zusammen. BEGO spielt minimalistische, soundorientierte Musik. Die Gitarren bauen dabei einen dichten Klangteppich voller Obertöne auf. Entscheidend ist dabei bei vielen Stücken auch die spezielle chorige Stimmung der Gitarren (mehrere Saiten werden auf einen Ton gestimmt).

Elliott Sharp
Elliott Sharp ist ein Pionier im Gebrauch von PCs in Live-Performances. So nutzt er zum Beispiel schon seit den 70er Jahren Algorithmen für seine experimentellen Kompositionen. An der University of Buffalo studierte er Physik, Komposition, Musikethnologie und Improvisation, unter anderem bei Morton Feldman. In jungen Jahren spielte Sharp Klavier und Klarinette, stieg dann aber später auf die Gitarre als sein Hauptinstrument um. Inzwischen ist er als Multiinstrumentalist bekannt. Nach dem Studium etablierte sich Elliott Sharp schnell in der pulsierenden New Yorker Avantgarde-Szene und hat bisher mit vielen großen Orchestern und Künstlern wie Laurie Anderson, Hillary Hahn und Ryuichi Sakamoto zusammen gearbeitet.


  • Musik: Ensemble Resonanz, Boyds Elektro Gitarren Orchester
  • Klarinette: Gareth Davies
  • E-Gitarre: Elliott Sharp
  • Dirigent/ -in: Christoph Altstaedt, Jan Feddersen

GREATEST HITS ist eine Kooperation zwischen Elbphilharmonie Hamburg, Kampnagel und NDR das neue werk.
Gefördert von Feldtmann Kulturell, Hamburgische Kulturstiftung, BMW Niederlassung Hamburg, Kulturbehörde Hamburg. 
Präsentiert von NDR Kultur. 


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de