Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Spielzeiteröffnung 2016/17 TRAGEDY NOW!
Slavs and Tatars:

Reverse Joy

 
  • © Slavs & Tatars »Reverse Joy«, 2012
Theater & Performance / Theorie
  • Sa, 15.10.2016 19:00
    Kampnagel – K4 Eintritt frei

Das Künstlerkollektiv Slavs and Tatars bezeichnet sich selbst als eine Fraktion der Polemik und Intimitäten, die sich einem Gebiet östlich der früheren Berliner Mauer und westlich der Chinesischen Mauer widmet, bekannt als Eurasien. Mit ihrer transkulturellen Arbeitsweise, die historische Recherche mit dem Charme von Pop Art ausstattet, produzieren sie Publikationen, Ausstellungen und Lecture Performances. Slavs and Tatars, die u. a. Einzelausstellungen im MoMA, New York und der Secession Wien hatten, waren 2015 für den Preis der Nationalgalerie Berlin nominiert. REVERSE JOY (2012) verhandelt das seit dreizehn Jahrhunderten praktizierte schiitische Ritual Muharram als rituelle Protestbewegung und Gegenpart zum Karneval: »… the collapse of traditional understandings of time; the reversal of roles of men and women; and joy through mourning all demand an equally elastic and muscular understanding of the sacred and profane that is the down payment towards any meaningful social change.«


Gefördert von Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de