Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2016
Kyoka / Portable:

In/Audible Sounds I

 
  • © Sylvia Steinhäuser
  • © Vincent Ducard
Musik
  • Fr, 12.08.2016 22:00
    Kampnagel – KMH

Erstes Konzert unserer IN/AUDIBLE SOUNDS-Serie mit der experimentellen Club-Musikerin Kyoka und dem Dancemusic-Futuristen Portable aka Bodycode (für den ursprünglich geplanten Miakel Seifu).

Die Reihe IN/AUDIBLE SOUNDS (siehe unten) präsentiert musikalische Positionen aus Botswana und Südafrika, und initiiert einen Austausch mit musikalischen Counterparts aus Deutschland. IN/AUDIBLE zeigt, wie vermeintlich „westlich“ konnotierte Musik-Stile globale Phänomene waren und sind.

Im ersten Teil der Sommerfestival-Reihe geht es um aufregende neue Ansätze in der experimentellen Club-Musik. Ursprünglich mit dem äthiopischen Musiker Mikael Seifu geplant, der kurz vor Festivalstart aus Krankheitsgründen abgesagt hat, kommt stattdessen mit Portable ein herausragender Club-Musik Erneuerer: Der in Südafrika aufgewachsene Sänger und Musiker entwirft seit über 15 Jahren eine deepe Form von elektronischem Soul mit abstrakten Rhythmen und Referenzen zu südafrikanischen Stilen. Portable hat (z.T. als Bodycode) diverse Alben auf Labels wie Perlon veröffentlicht; und nach gefeierten Tracks wie „Surrender“, der von DJ Koze auch auf dessen DJ-Kicks Album geremixt wurde, erscheint nun zum Sommerfestival auf dem Label !k7 ein neues Album mit Portables Geburtsnamen "Alan Abrahams“ als Titel. 

Die in Berlin lebende Kyoka wiederum wurde in ihrer Kindheit in Japan in klassischer Musik ausgebildet und entdeckte während ihres Studiums das kreative Potential von Synthesizer und Laptop. Damit produziert sie auf der Basis von Fieldrecordings und teilweise selbstgebauten Instrumenten experimentelle Clubmusik, die zuletzt von der Musikinstitution Raster Noton veröffentlicht wurde. 

 

IN/AUDIBLE SOUNDS OPENING: ATA KAK (MI 10.08.)
IN/AUDIBLE SOUNDS II: Overthrust / Ultha (MI 17.08)
IN/AUDIBLE SOUNDS III: Okmalumkoolkat / Robot Koch (DO 18.08)


“Panic! It sounds like a toy box turned up side down. How can she make such pretty and chaotic sounds!? I love it!” Ryuichi Sakamoto über Kyoka

  


Gefördert im FONDS TURN der Kulturstiftung des Bundes Präsentiert von ByteFM, 917xfm und Hanseplatte


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de