Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Fokus GENERATION I ISM
Mickaël Phelippeau:

AVEC ANASTASIA

 
  • © Philippe Savoir
  • © Philippe Savoir
  • © Philippe Savoir
  • © Philippe Savoir
  • © Philippe Savoir
Tanz
  • Fr, 13.05.2016 21:00 [Premiere]
    Kampnagel – P1
  • Sa, 14.05.2016 19:00
    Kampnagel – P1

Begegnungen mit Menschen verschiedener Disziplinen und Herkünfte sind Mickaël Phelippeaus Lieblingsbeschäftigung. Zuletzt war der französische Choreograf, den man schon von Weitem an seiner Lieblingsfarbe gelb erkennt, mit seiner Gruppenchoreografie CHORUS zu Gast auf Kampnagel. Nun ist er zurück mit einer Arbeit aus seiner Serie »Bi-Portrait«. Darin sucht er nach unmittelbarem, unhierarchischem Austausch mit unterschiedlichsten Personen: u.a. mit einem Priester, einem Volkstanzchoreografen oder, wie bei AVEC ANASTASIA, mit einer Mittelstufenschülerin. Liebevoll folgt die Arbeit den biografischen Linien der jungen Performerin, angefangen mit ihrer Kindheit in Guinea und ihrer Begeisterung für Kinder-Schönheitswettbewerbe, über die Auseinandersetzungen mit ihrer Familie bis hin zu ihren Wünschen, was sie im Alter von 27 Jahren einmal tun und sein möchte. Die Zuschauer*innen sind zusammen »mit Anastasia« und erleben nicht nur ihre einmalige Bühnenenergie, sondern auch die zahlreichen Facetten ihres jungen Charakters.

 

Fokus Generation i ism

Der Fokus »GENERATION I ISM« würdigt vier so herausragende wie unterschiedliche Beispiele für die Arbeit mit jungen Performern und bringt sie miteinander in Dialog:

EXODUS von Skart & Masters of the Universe (27.-30.04.)
EYES WIDE OPEN von Barbara Schmidt-Rohr (11.-13.05.)
NEXT DAY von Philippe Quesne / Campo (12.-14.05.)
AVEC ANASTASIA von Mickaël Phelippeau (13.-14.05.)

Kombitickets: 20% Ermäßigung beim gleichzeitigen Kauf von Vollpreiskarten für zwei Vorstellungen, 30% beim gleichzeitigen Kauf von mind. drei Vorstellungen.
 

 


 

 


  • Choreografie: Mickaël Phelippeau
  • Performerin : Anastasia Moussier
  • Lichtdesign : Anthony Merlaud
  • Künstlerische Beratung: Carole Perdereau
  • Produktion: Fabrik Cassiopée - Isabelle Morel und Manon Crochemore
  • Koproduktion: Théâtre Brétigny Scène conventionnée, L’échangeur – CDC Picardie
  • Unterstützung: Lycée Voltaire d’Orléans, Compagnie L’eau qui dort Jérôme Marin, Néné et Karl Moussier

Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur und Kommunikation / DGCA.


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de