Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Hamburger Krimifestival 2015
Hjorth & Rosenfeldt:

Kriminelle Eröffnung

 
  • © Cato Lein
  • © Frank Eidel
  • Di, 03.11.2015 19:30
    Kampnagel – K6

Sie sind die neuen Sterne am schwedischen Krimihimmel: Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt. Bereits mit ihrem Debüt „Der Mann, der kein Mörder war“ landeten sie einen großen Erfolg, nicht nur in ihrer schwedischen Heimat, sondern auch international. Und so ging es weiter: „Die Frauen, die er kannte“, „Die Toten, die niemand vermisst“, „Das Mädchen, das verstummte“ – Bestseller allesamt, absolut herausragende Kriminalromane zudem. Und mit einem unkonventionellen Helden, dem Kriminalpsychologen Sebastian Bergman, der eher Züge eines Antihelden trägt. Mit ihrem fünften fulminanten Thriller „Die Menschen, die es nicht verdienen“ im Gepäck eröffnet das schwedische
Krimiduo das 9. Hamburger Krimifestival am 3. November auf Kampnagel. Ein echter Höhepunkt gleich zum Auftakt
des internationalen Krimitreffens! Erzählt wird von einem bizarren Mord: Der Fernsehstar Mirre ist tot. Hingerichtet, mit einem Bolzenschuss in den Kopf. Seine Leiche liegt in einem Stockholmer Klassenzimmer, an einen Stuhl gefesselt, einen Fragebogen auf den Rücken geheftet. Mirres Leistung: mangelhaft. Er hat nicht bestanden. Während Kommissar Höglund und sein Team nach Spuren in Mirres Umfeld suchen, stößt Kriminalpsychologe Sebastian Bergman in Chateinträgen auf eine andere Fährte. Jemand spottet über die fehlende Bildung von Menschen, die im Rampenlicht stehen. Die Vorbildfunktion haben sollten, aber keine Vorbilder sind. Die ihren Erfolg nicht verdienen. Sebastian fordert den anonymen Verfasser heraus. Ein Fehler. Denn plötzlich steht auch Sebastian auf dem Prüfstand, und es liegt an ihm, ob das nächste Opfer überlebt. Hochspannung auf internationalem Topniveau!


  • Moderation: Birgit Hasselbusch
  • Lesung: Stephan Benson
  • Musik: Salut Salon

Das Krimifestival ist eine Initiative von Buchhandlung Heymann, Literaturhaus Hamburg, Hamburger Abendblatt in Zusammenarbeit mit Kampnagel.


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de